20.09.2017

NFV-Qualifizierungsausschuss legt Ausbildungsplan fest

Autor / Quelle: Burghard Neumann

Gut ausgebildete Trainer sind das Beste, was dem Fußball, den Vereinen, den Spielern und Spielerinnen passieren kann, gerade im Amateurbereich, lautet der Tenor des Deutschen Fußball-Bundes und des Niedersächsischen Fußballverbandes (DFB/NFV). Doch dazu müssen die Fußballer, die sich zur Trainer-Ausbildung entschlossen haben einen langen und ausdauernden Weg beschreiten.

Auf die Teilnehmer warten 120 Lerneinheiten inklusive Prüfung - davon 30 Lerneinheiten Basiswissen sowie zweimal 40 Lerneinheiten mit profilspezifischen Lerninhalten. Eine Lerneinheit umfasst 45 Minuten.

Zielgruppe sind Trainer und Betreuer von Kindern und Jugendlichen der unteren beiden Juniorenspielklassen sowie von Aktiven bis zur Kreisliga A.

 

Die C-Lizenz gehört zum Kernthema des Ausschusses für Qualifizierung im NFV-Kreis Hildesheim. Bei einer Vorausschau der Lehrinhalte haben sich der Ausschussvorsitzende Friedel Münzberger und die Referenten zwei Tage bei einer Klausur-Tagung in Lauenstein über die umfangreiche Trainerausbildung beschäftigt. Dicke Ordner mit den Ausbildungsunterlagen stapelten sich auf den Tischen. Auf der Agenda standen: Rückblick der abgelaufenen C-Lizenz-Lehrgänge; Lizenzverlängerung; Kurzschulungen; Sparkassencup 2018; Termine und Abläufe.

Als Gastreferent sprach der Qualifizierungsausschuss-Koordinator für den Bereich Südost Marcus Olm über Allgemeines aus dem Bereich des NFV. Weitere Themen waren: Berechnung und Vorstellung der Prüfungsvoraussetzungen beim C-Lizenz-Lehrgang: Durchführung und Sichtung im Bereich der Talentförderung; Themen der Kurzschulungen. „Es war ein sehr spannender und langer Abend. Die Teilnehmer gingen mit vielen neuen Erkenntnissen nach Hause“, kommentierte Münzberger den Auftritt Olms.

Über Neuigkeiten und aktuelle Vorkommnisse im Fußballkreis berichtete der Kreisvorsitzende Detlef Winter, der mit dem Schatzmeister Werner Selzer zu Besuch kam. Er dankte für das Engagement Münzbergers und seiner Mitstreiter und brach eine Lanze für das Ehrenamt: „Politiker sprechen oft vom Ehrenamt, doch die Ehrenamtlichen merken nichts davon“, bestätigte Winter und informierte auch über Hilfsmaßnahmen des Fußballkreises für die Vereine, die von der Flutkatastrophe betroffen sind. „Auch Barsinghausen hat eine finanzielle Unterstützung zugesagt“, erklärte Winter.

Themen und Zuständigkeit der Referenten: Marion Münzberger: Bambinis, F- und E-Junioren; Andreas Wiese: Mädchenfußball; Friedhelm Jaeger: C- und D-Junioren; Thomas Grote: A- und B-Junioren; Friedel Reinecke: Rechtsfragen und Versicherungen; Detlef Winter: Satzung und Ordnung; Thomas Grote: Gewaltprävention Friedel Münzberger: Aktivitäten rund um das Fußballspiel und noch weitere Themen mit verschiedenen Gastreferenten. Folgende Termine sind für 2018 geplant: C-Lizenz-Verlängerung 25., 26. und 28. Mai 2018 Kurzschulungen: 16. April, 13. Juni, 13. August und 10. September 2018 (bn)

Die Herausforderungen der Zukunft können Fußballvereine nur mit qualifizierten Vereinsmitarbeitern meistern, die auf ihre Funktionen und Aufgaben innerhalb einer innovativen, attraktiven und immer komplexeren Vereinsarbeit vorbereitet werden müssen – für Trainer ist dieses das Trainieren, Coachen und Betreuen einer Mannschaft. Das breite Ausbildungsangebot im Fußball berücksichtigt darüber hinaus immer komplexere Aufgaben im Leistungsfußball – und hier vor allem die zentrale Aufgabe einer perspektivisch ausgerichteten Talentförderung. (Quelle: DFB)

Foto: Neumann / BU: Ein umfangreiches Programm absolvierte der Hildesheimer Qualifizierungsausschuss bei seiner Tagung in Lauenstein. Von links: Detlef Winter, Marion Münzberger, Andreas Wiese, Markus Olm; Dahinter von links: Friedhelm Jaeger, Thomas Grothe, Werner Selzer, Friedel Münzberger.

Ein umfangreiches Programm absolvierte der Hildesheimer Qualifizierungsausschuss bei seiner Tagung in Lauenstein. Von links: Detlef Winter, Marion Münzberger, Andreas Wiese; Dahinter von links: Friedhelm Jaeger, Thomas Grothe, Werner Selzer, Friedel Münzberger.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 22.10.2017

Regionale Sponsoren