03.10.2017

Vorwort des Vorsitzenden

Autor / Quelle: Detlef Winter

Liebe Fußballfreunde

 

Wir hatten am Wochenende den 9. Spieltag bei uns im NFV Kreis Hildesheim und müssen bereits den 5. Spielabbruch feststellen. Das ist eindeutig zu viel. Nicht alle Spielabbrüche waren dramatisch. Bei mindestens 2 Abbrüchen hatte sich die Zahl der Spieler derart dezimiert, dass eine Fortsetzung nicht möglich war. Was allerdings zum Abbruch im Spiel der Kreisliga zwischen dem VfB Bodenburg und dem FC Concordia geführt hat, war im höchsten Maße unschön. Das Sportgericht hat am 26.9 .2017 das Urteil gefällt, und damit deutlich gemacht, was wir von Auseinandersetzungen dieser Art halten. Wenn es um rassistische Äußerungen , wenn nazistische Vorfälle am Rande des Spiels festzustellen sind, werden wir auch zukünftig mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen angehen. Ich hoffe, dass von diesem Urteil eine Signalwirkung ausgehen wird.

 

Am 28.9.2017 wurde die Abschlussprüfung des Schiedsrichteranwärterlehrgangs vollzogen. Mit einem Ergebnis, über das ich mehr als enttäuscht bin. Wenn von 29 Teilnehmern am Ende nur 7 die nicht sehr schwere Prüfung bestehen, dass muss man eindeutig feststellen, dass die Qualität der Teilnehmer nicht genügt. Ich bin insbesondere verärgert über dies Ergebnis, weil unsere Ausbilder an 6 Lehrabenden eigentlich umsonst ihre eh knappe Zeit investiert haben. Wir werden über die Konsequenzen zu beraten haben.

Wie bereits auf der Arbeitstagung am 24. Juni angekündigt, wollen wir mit der Mädchenfußball – Initiative 2017 versuchen, den Mädchenfußball aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken. Wir sind der Meinung, dass die ständige Verringerung der Mädchenmannschaften analysiert werden muss. Das werden wir in einer gemeinsamen Aktion am 18. Oktober in der Lehrstätte des KSB mit den Jugendleitern unserer Vereine tun. Ich hoffe auf eine rege Teilnahme und würde mich freuen über Ideen und Anregungen, die wir von Seiten des Vorstandes dann gern unterstützen wollen.

Für die Winterpause planen wir 3 Staffeltage in den Regionen Nord, Süd und Hildesheim. Alle Vereine sollen Gelegenheit erhalten, Wünsche, Verbesserungen aber auch Kritik in

 

 

 

 

persönlichen Gesprächen auszudiskutieren. Ich werde die Einladungen rechtzeitig den Vereinen zu senden und hoffe, dass dieses Angebot die erwünschte Resonanz findet.

 

Der Neujahrsempfang steht alljährlich im Zeichen des Ehrenamtes. Hier wird das Ehrenamt, ohne die der Fußball nicht möglich wäre, ganz besonders gewürdigt. Jedes Jahr werden hier 6 Fußballfreunde oder Fußballfreundinnen durch den Verband besonders geehrt. Immer stellvertretend für alle die, die sich ehrenamtlich engagieren.

Die Vorschläge für die Kandidaten sollten eigentlich aus den Vereinen kommen. Leider musste ich erneut feststellen, dass hier das nötige Interesse fehlt. Alle Kandidaten musste ich erneut selbst aussuchen, da aus den Vereinen nicht eine einzige Meldung erfolgt ist. Das ist eigentlich ein wenig traurig, gibt es doch sicherlich in jedem Verein etliche, die es längst verdient hätten. Das muss besser werden.

Am 21. Oktober wird auf dem 45. Ordentlichen Verbandstag in Barsinghausen ein neuer Präsident gewählt. Damit geht die Ära von Karl Rothmund zu Ende.  Der NFV Kreis Hildesheim hat unter diesem Präsidenten profitiert. Nicht allein deshalb, weil er immer wieder den Kreis Hildesheim als einen Vorzeigekreis bezeichnet hat.

Viele Fußballer beschweren sich über eine mangelnde  Berichterstattung über den Kreisfußball in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung. Das sieht der Vorstand im NFV genauso. Letztlich sind wir aber machtlos. Nur die Abonnenten haben die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen.

Mit den STABLES CUP am 25. 11. 2017 und dem WEIHNACHTS CUP

am 26. 11.2017 stehen in der Fußballarena in Hildesheim Himmelsthür 2 große Jugendfußball  - Events an. An Mangel an Beteiligung konnten wir uns nie beschweren. Ich gehe davon aus, dass auch diese beiden Höhepunkte im Jugendbereich  in der Winterpause ähnlich erfolgreich sein werden wie im letzten Jahr.

Wir kommen nun langsam in die Zeit, wo das Wetter unbeständiger wird und unsere Rasenplätze oft nicht bespielbar sind. Jeder Verein sollte aber vor einer Absage versuchen, alles möglich zu machen, um die Spiele trotzdem durchzuführen. Ein Nachholspielplan, womöglich mit einer Anzahl von Spielen unterhalb der Woche, führt immer zu einer Wettbewerbsverzerrung. Das sollten wir versuchen zu vermeiden.

Ich wünsche allen Mannschaften viel Erfolg in der verbleibenden Rückrunde. Alle Akteure sollten immer wieder daran denken, dass nur durch Fairness und anständigen Fußball das Ansehen des Fußballs in der Öffentlichkeit geprägt wird. Gerade wir an der Basis sollten es besser machen, als die „ Großkopferten „.

Und bleiben Sie alle gesund.

 

                                                          Detlef Winter, Vorsitzender NFV Kreis Hildesheim

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 22.10.2017

Regionale Sponsoren