21.09.2021

14 Mannschaften treten beim Sparkassen-Fußball-Cup an

Autor / Quelle: Burghard Neumann

Die Covid-19-Pandemie bestimmt in diesem Jahr auch den Sparkassen Fußball-Cup

Oberste Priorität hat weiterhin die Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus und die Gesundheit der Mannschaften, Trainer, Betreuer und alle die den Spielbetrieb organisieren.
In diesem Jahr hat der NFV eine verschlankte Durchführung des Sparkassen-Cups
angeboten. Daher wurden in diesem Jahr in allen NFV-Kreisen dezentrale
Vorrundenturniere des Sparkassen-Cups auf Kreisebene ausgetragen.

Die Zwischenrunde und das traditionelle Finale in Barsinghausen wurde in diesem Jahr nicht geplant.
Die wesentliche Änderung beinhaltet zudem, dass die Turniere dieses Jahr aufgrund
der Corona-Pandemie keine Pflichtveranstaltungen für die Vereine und deren Teams sind.
Beim NFV-Kreis Hildesheim traten 14 Vereine mit ca. 180 Jungen und Mädchen (Jahrgang 2010)
auf der Sportanlage in Harsum an, gespielt wurde in drei Gruppen.
„Der gastgebende SC hat das Turnier hervorragend organisiert und die Corona-Regeln
souverän umgesetzt. Auch die Zuschauer hielten sich an die Abstandsregeln“, bestätigt
der Spielleiter des Sparkassen-Cups Friedel Münzberger. „Endlich konnten die Jungen und
Mädchen wieder begeistert Fußball spielen, es war ein sehenswertes Turnier“, zog Münzberger
Bilanz. Einige Talente wurden wieder von den Stützpunkttrainern Ingo Krause, Christoph
Hasselbach und Niklas Werner vom DFB-Stützpunkt Asel ins Auge gefasst und notiert.
Sie machten sich Notizen über Abwehr- und Zweikampfverhalten, Stürmerqualitäten und
kämpferischen Einsatz.

Dieser Jahrgang wird seit Juli 2021 am DFB-Stützpunkt Asel trainert.
„Aktuell gehören zum Talentkader 10 Spieler mit denen wir vor drei Monaten gestartet sind.
Den diesjährigen Sparkassen-Cup in Harsum haben wir genutzt, um weitere Spieler des Jahrgangs
2010 zu beobachten, aber auch die aktuellen Stützpunktspieler im Wettkampf zu überprüfen“,
erklärt Christoph Hasselbach.
Als Gruppensieger des Turniers gingen JSG Itzum/Newroz, SV Blau-Weiß Neuhof II und der VfR Ochtersum hervor. Die Spielleitungen übernahmen die Schiedsrichter Thomas Nowak, Niclas Nowak, Beverly Nowak
(alle TuS Hoheneggelsen), Oliver Koslowski (SC Harsum) und Joris Koplin (1. FC Sarstedt). 

Gruppe 1:
1. JSG Itzum/Newroz 9 Punkte, 8:0 Tore; 2. SSV Förste 6, 7:1; 3. JFV Flenithie Süd 3,1:11; 4. MTV Banteln 0, 0:4

Gruppe 2:
1. VfR Ochtersum 12 Punkte, 10:1 Tore; 2. SV Blau-Weiß Neuhof I 7, 8:4; 3. SV Rot-Weiß Wohldenberg 7, 6:4
4. VfV Borussia 06 Hildesheim 3, 2:9; 5. SSV Elze 0,1:9

Gruppe 3:
1. SV Blau-Weiß Neuhof II 8, 8:1 Tore; 2. JFC Kaspel 7, 5:3; 3. SC Harsum 5, 4:4
4. VfL Nordstemmen 4, 2:7; 5. TSV Gronau 2, 2:6

 

Foto:Gerhard Peisker

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 24.10.2021

Regionale Sponsoren