21.07.2021

252 Junioren- und Mädchenteams starten in die Spielserie 2021/2022

Autor / Quelle: Burghard Neumann

Hans-Jürgen Schwellnus erneut zum Kreisjugendobmann gewählt

„Die Wiederwahl wird mich in meiner Arbeit bestätigen“, sagte Hans-Jürgen Schwellnus nach der Abstimmung. Er steht für weitere drei Jahre an der Spitze des Jugendausschusses im NFV-Kreis Hildesheim. „Mit 87 Prozent kann ich gut leben“, merkte Schwellnus schmunzelnd an. Der Kreisjugendausschuss wurde ebenfalls mit deutlicher Mehrheit gewählt und setzt sich aus den folgenden Staffelleitern zusammen: Stellvertretender Kreisjugendobmann und Spielleiter Ralf Hamann, Friedrich Münzberger (A-, B-Junioren), Conny Jablonski Bähre (U 14 und U 15), Stefan Hinz (U 13 und U 12) und Dirk Holzhausen (U 6 bis U 9). Der Staffelleiter-Posten für die U 10 und U 11 blieb vakant, Thomas Nowak bisheriger Amtsinhaber, hat nach sechs Jahren auf eine Wiederwahl verzichtet. Für die gute Zusammenarbeit dankte ihm der Kreisjugendobmann mit einem Geschenk. Der Jugendausschuss der Hildesheimer Fußballer feierte eine gelungene Premiere: Erstmalig wurde ein Ordentlicher Kreisjugendtag online durchgeführt.

Verantwortlich für die technische Durchführung waren Isabell Hartmann und Thomas Nowak, die bei den Abstimmungen von der NFV-Geschäftsstelle in Barsinghausen unterstützt wurde. Während sich die Mitglieder des Jugendausschusses in der KSB-Lehrstätte in Himmelsthür versammelt hatten, nahmen die Vertreter der Vereine vor ihren heimischen Bildschirmen Platz. 40 Delegierte hatten sich an diesem Morgen angemeldet. Bei der ersten Abstimmung über die Genehmigung der Tagesordnung konnte Isabell Hartmann eine 100-prozentige Teilnahme verbuchen, also lief technisch alles rund. Der Rückblick des Kreisjugendobmanns fiel durch die Corona-bedingten Umstände natürlich deutlich kürzer aus, obwohl er gleich zwei Spielzeiten umfasste. Konnte in der Saison 2019/2020 noch eine Hinrunde auf dem Rasen und auch Hallenrunde durchgeführt, fiel die Rückserie komplett ins Wasser. Rund 100 Spiele mussten für die Junioren abgesagt werden. Und die Saison 2020/21 konnte komplett nicht ausgetragen werden. „Die Absage der Hallenrunde aber auch der großen Turniere wie in Alfeld und Gronau waren natürlich besonders schmerzhaft.“

Ralf Hamann gab dann einen Ausblick auf die Saison 2021/2022, die am 4. September starten soll. Entgegen des allgemeinen Trends hat sich die Zahl der gemeldeten Teams um acht auf 251 erhöht. Bei der A-Jugend gab es ein erfreuliches Plus von sieben Teams. Sorgenkinder sind die E-Junioren, bei denen die Zahl um 14 Mannschaften gesunken ist.

Von der A- bis zur E-Jugend wird zunächst eine einfache Runde ausgespielt. Anfang November wird dann die Hallenrunde gestartet. Im März geht es dann auf Sportplätzen wieder los. Aktuell sind die Staffelleiter damit beschäftigt, die neuen Staffeln zu bündeln. In knapp zwei Wochen sollen sie dann den Vereinen zur Verfügung gestellt werden. Es könnten noch Änderungen vorgenommen signalisierte Hamann und zeigte sich zuversichtlich, dass Mitte August die Spielpläne veröffentlicht werden.

Bei den Juniorinnen wurden leider nur 14 Teams gemeldet. Es liegen Anfragen von Vereinen aus umliegenden Landkreises vor, so dass ein entsprechender Spielbetrieb auf die Beine gestellt werden soll. Angedacht ist für die A-, B- und C-Jugend, einen Kreispokal-Wettbewerb auszutragen.

Damit ging der Kreisjugendtag nach rekordverdächtigen 40 Minuten zu Ende. Nach einer Pause startete der 20. Ordentliche Kreisfußballtag. (LDZ/bn)

 

Fotos: Neumann

BU:

Der 20. Ordentliche Kreisjugendtag wurde online in der KSB-Lehrstätte durchgeführt.

 

BU: Thomas Nowak wird mit einem Präsent verabschiedet.

 

BU:

Nach guter Arbeit: Der Kreisjugendausschuss wurde für weitere drei Jahre bestätigt.

 

BU:

Hans-Jürgen Schwellnus ist weiterhin Kreisjugendobmann.

 

BU.

Auch Isabell Hartmann freut sich über das gute Abschneiden bei der Wahl von Hans-Jürgen Schwellnus zum Kreisjugendobmann.

 

BU:

252 Junioren- und Mädchenteams starten in die neue Saison, kündigt der Spielleiter Ralf Hamann an.

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 28.07.2021

Regionale Sponsoren