09.03.2020

570 Jungen und Mädchen tummeln sich beim Schulfußball

Autor / Quelle: Burghard Neumann

Hildesheim. 570 Grundschüler und Grundschülerinnen in 40 Jungenteams und 17 Mädchenteams der Stadt und des Landkreises Hildesheim haben jeweils den Kreismeister ermittelt.

 

In vier Vorrunden der Jungen-Spielorte Harsum, Freden, Himmelsthür und Ochtersum qualifizierten sich jeweils die acht Gruppenersten für die Endrunde in der Sporthalle in Algermissen.
Die Mädchenteams traten in zwei Vorrunden in den Sporthallen in Diekholzen und in Himmelsthür an. Jeweils die beiden Gruppenersten und Gruppenzweiten qualifizierten sich für die letzten acht Teams, die ebenfalls in Diekholzen antraten.
Organisiert wurden beide Wettbewerbe vom NFV-Kreis Hildesheim. Federführend waren wieder der Beauftragte für Schulfußball Günther Schaper und der Spielleiter Wilfried Fricke.
„Es war vom NFV-Kreis Hildesheim in Kooperation mit der Stadt und dem Landkreis Hildesheim eine für die Integration wichtige Aufgabe verschiedene Nationalitäten beim Sport unter Fair Play zusammen zu führen. Nicht der unbedingte Sieg war entscheidend sondern das Miteinander der Grundschulkinder“, unterstrichen Günther Schaper und
Jürgen Nowak, Bereichsleiter Schule und Sport der Stadt Hildesheim.
 
Alle Vorrunden- und Endrundenbegegnungen waren von großer Fairness geprägt. Die Jungen und Mädchen wirbelten auf dem Hallenparkett, spielerisch und konditionell zeigten sie sich von ihrer besten Seite. Das wurde auch auf den voll besetzten Tribünen bei guter Stimmung fortgesetzt. Alle Zuschauer feuerten ihre Mannschaften lautstark an. Es wurden wieder viele Talente beobachtet.
 
Die Schiedsrichter: Walter Schmidt (SV Freden), Oliver Schwarzbach (TSV Sibbesse), Hartwig Nitschke (SV Schellerten), Timon Westendorf (VfR Ochtersum), Elias Stock (TuS Grün-Weiß Himmelsthür), Björn Rapmund (VfB Oedelum), Hans-Bernd Flentje  (SV Eime), Marlon Schuhmacher, Daniel Weiß (beide SV Alfeld) sorgten für die Einhaltung der Spielregeln.
 
36 Tore fielen in der Endrunde auf dem Hallenparkett der Sporthalle in Algermissen.
Die Jungen der GS Himmelsthür wurden souveräner Kreismeister. Mit 4:0 wurde die
GS Ochtersum im Finale besiegt. Die Torschützen waren: Zoran Zoric, Taha Genc, Tim Beqiraj und Julien Jacobs.
Im Spiel um Platz drei und vier trennten sich die Nikolausschule und die GS Giesen-Hasede mit 1:2 Toren.
Als bester Torwart des Turniers wurde Malte Zahn von der GS Schule an der Linde Mehle mit einem Ball und einer Plakette ausgezeichnet.
Das Bezirksturnier wird am 10. März in der Gymnasiumsporthalle in Alfeld ausgetragen.
 
Platzierung: 1. GS Himmelsthür; 2. GS Ochtersum; 3. GS Giesen-Hasede;
4. St. Nikolausschule Hildesheim; 5. Dohnser Schule Alfeld;
6. Elisabethschule Hildesheim; 7. Regenbogenschule Sarstedt;
8. Schule an der Linde Mehle.
 
Foto: Neumann
BU:
Die Kreismeistermannschaft der GS Himmelsthür vorn von links: Hisham Omer, Taha Genc, Silas Kunze, 
Mouraz Ismail, Tim Beqiraj; Dahinter von links: Haval Haji Kheder, Julien Jacobs, Zoran Zoric, Mica Reichradt, Lehrerin Martina Altmann; Ganz hinten: Günther Schaper (NFV-Beauftragter für Schulfußball) und Omer Ismail.
 
In einem spannenden Finale siegte die Elisabethschule Hildesheim gegen die Schule am Wildfang Gronau mit 1:0. Den Siegtreffer erzielte Ella Voß.
Um den dritten und vierten Platz trennten sich die Dohnser Schule Alfeld und die GS Auf der Höhe mit 1:0.
Als beste Torfrau bekam Petra Vidakovis von der GS Barnten einen Fußball überreicht.
„Keine von den Mädels spielt im Verein, aber durch die Fußball-AG sind sie total fußball-begeistert und treffen sich sogar nachmittags zum Kicken“, freute sich der Lehrer
Hannes Elfers über den Kreistitel der Mädchen. Die qualifizierte Mauritiusschule Hildesheim
hat bei der Endrunde leider gefehlt.
 
Platzierung: 1. Elisabethschule Hildesheim; 2. Schule am Wildfang Gronau; 3. Dohnser Schule Alfeld;
4. Auf der Höhe Hildesheim; 5. GS Harsum; 6. GS Barnten; 7. Moritzberg; 8. Mauritiusschule Hildesheim (ohne Wertung).
 
 
Foto: Elfers
BU:
Das erfolgreiche Mädchenteam der Elisabethschule Hildesheim von links:
Tilda Sassenhausen, Ella Voß, Ebba Bartlakowski, Lara Gastreich, Latoya Schiewe, Frieda Jansen, Nele Wulf, Lea Ryng, Mira Wulf, Charlotte Achilles, Lara Yilmaz, Nikola Klein, Lisa Keil (liegend); Dahinter von links:
Günther Schaper, Jürgen Nowak (Stadt Hildesheim) und Lehrer Hannes Elfers. Es fehlt Mio Blohmer.
 
Foto: Neumann
BU:
Während der gesamten Endrunde zeigten sich die Schüler sportlich und fair.
 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 28.03.2020

Regionale Sponsoren