08.07.2019

80 Delegierte bei der sportpraktischen Arbeitstagung der Fußballer

Autor / Quelle: Miguel Rey Lamas

Ehrung der Meister / Vorausschau auf die Spielserie 2019/2020

Pünktlich zur neuen Fußballsaison und zum Ferienbeginn wurden die Rechenschaftsberichte des Vorstandes im NFV-Kreis Hildesheim den Vertretern aus 80 Vereinen vorgestellt.

Der 1. Vorsitzende Detlef Winter begrüßte die zahlreichen Funktionäre und ehemaligen Mitarbeiter des Kreisverbandes sowie die Pressevertreter.

In seinem Bericht erläuterte Winter, dass die Spielsaison 2018/2019 normal verlaufen ist und das neue Spieljahr schon in den Startlöchern steht und dankte nicht zuletzt den Vereinen und seinen Mitarbeitern für die gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Das Sportgericht musste bei zwei Verhandlungen empfindliche Strafen aussprechen, sogar mit einem Ausschluss aus dem Verband.

Der Rückgang der Mannschaftsmeldungen ist in ganz Niedersachsen festzustellen und macht auch in Hildesheim keinen Halt, wie auch die Zahl der Schiedsrichter. Hier sollten sich die Vereine Gedanken machen, wie man die Lehrgänge wieder mit Teilnehmern füllen kann, da leider zwei davon mangels Interesse abgesagt werden mussten.

Sehr erfreulich über die Kreisgrenzen hinaus läuft der Schulfußball im Kreis Hildesheim. Mit viel organisato-rischen Geschick sowie Enthusiasmus schafften der Beauftragte für Schulfußball Günther Schaper und der Spielleiter Wilfried Fricke mit einem großen Helferteam diesen Erfolg.

Das Thema Fusion mit Holzminden bleibt weiterhin offen und die Vereine dürfen darüber konstruktiv mitentscheiden, wie der Kreisverband da verfahren soll.

Jedoch wird es eine Fusion in den kommenden Jahren geben, so Winter weiter. Doch bis dahin sollen die Vereine mit Informationen zur Gestaltung mit einbezogen werden.

In Zeiten fehlender ehrenamtlichen Mitarbeitern wirbt Detlef Winter damit, die wenigen Ehrenamtlichen in den Vereinen mehr Beachtung zu schenken.

Deshalb die Bitte, die treuen Mitarbeiter mit einer Ehrung durch den Verband zukommen zu lassen und diese zu melden.

Die neuen Spielpläne sind so gut wie Online, so die Spielausschussvorsitzende Isabell Hartmann. Sie berichtet auch, dass vom Verband demnächst verpflichtend sei, dass auch die Spielerpässe samt Foto Online sein müssten.

Hier zeigt sie sich sportlich und gibt den Vereinen noch ein Jahr Zeit, um die technischen Herausforderungen zu meistern.

Die „Walter-Horstmann-Fairnesswertung“ gewann die SG Adensen/Hallerburg, die nur mit neun gelben Karten im gesamten Spieljahr auskam.

Zum Vergleich: Der letzte Platz „sahnte“ in 19 Spielen 41 gelbe Karten, vier gelb/rote Karten sowie eine rote Karte ab.

Die Ehrenurkunden der Meister im Herrenbereich wurde dem Kreisligisten und Aufsteiger in die Bezirksliga Hannover an den VfR Ochtersum verliehen, VfB Oedelum (1. Kreisklasse Staffel A), SSV Elze (1. Kreisklassen Staffel B), SV Sorsum (2. Kreisklasse Staffel A), SV Bockenem 2007 I (2. Kreisklassen Staffel B), TuS Lühnde II (3. Kreisklasse Staffel A), DSC Duingen (3. Kreisklassen Staffel B), VfL Giften (4. Kreisklassen Staffel A), TuSpo Lamspringe II (4. Kreisklasse Staffel B).

Den Kreispokal gewann der VfB Bodenburg souverän gegen den SC Drispenstedt.

In der Kreisliga der Alt-Herren konnte die TuSpo Lamspringe für sich entscheiden sowie die SpVgg Hüddessum/Machtsum in der 1. Kreisklasse und der SC Asel in der 2. Kreisklasse.

Bei den Alt-Senioren in der Kreisliga Staffel A der SV Rot-Weiß Ahrbergen und der TSV Deinsen in der Staffel B und gewann die Kreismeisterschaft.

Die SG Lobke/Ummeln-Wätzum (1. Kreisklasse Staffel A), SV TG Hildesheim (1. Kreisklassen Staffel B) und der SV Bockenem 2007 (1. Kreisklassen Staffel C) konnten in ihrem Bereich die Meisterschaft feiern.

Die Ehrungen der Jugend sowie bei den Frauen wurden an ihren Staffeltagen verliehen.

 

Der Schatzmeister Werner Selzer jonglierte gekonnt die Zahlen auf dem Tisch und erläuterte Passagen aus den Planzahlen. Hierfür wurde Selzer sogar vom Verband sehr lobenswert für die exzellente Kassenführung erwähnt und sprach zudem auch das Thema Datenschutz an.

Kriminelle, gefälschte E-Mails haben ihm dazu bewogen, seinen Namen und Adresse aus der Homepage des Kreisverbandes entfernen zu lassen und bittet den E-Mailverkehr ausschließlich über das geschützte, interne NFV-Postfach zu nutzen.

In den nächsten Tagen wird das Thema Datenschutz auf der Homepage näher unter die Lupe genommen und gegebenenfalls Informationen entfernt, die nicht dem Datenschutz entsprächen und mahnt den Vereinen ebenfalls auf ihren Seiten umzusetzen.

Der NFV bietet auf seiner Seite Informationen zum aktuellen Datenschutz unter www.nfv.de/recht/datenschutz/datenschutz-im-verein/ an.

Nach gut über einer Stunde schloss Detlef Winter die sportpraktische Arbeitstagung, schickte die Anwesenden in ihren wohlverdienten Urlaub und wünschte den Vereinen viel Erfolg in der neuen Fußball-Saison. (mrl)

 

Foto: Rey Lamas

Bei der sportpraktischen Arbeitstagung wurden den Meistern und Aufsteigern die Urkunden ausgehändigt.

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 15.07.2019

Regionale Sponsoren