19.04.2020

Betr.: Fortsetzung der Saison 2019/2020

Autor / Quelle: Detlef Winter

Liebe Fußballfreunde

 

Mit diesem Rundschreiben wende ich mich heute zum 3. Mal an euch, um Informationen und Entwicklungen im Niedersächsischen Fußballverband an euch weiter zu geben.

Am 7.4.2020 und am 17.4.2020 haben Präsidium und Vorstand jeweils in einer 90 minütigen Telefonkonferenz eingehend beraten, um Lösungen zu suchen, wie wir die prekäre Lage, in der der Fußball nun einmal in Zeiten von Corona steckt , meistern können.

 

Nach der Konferenz am 7.4.2020 waren die Kreise angewiesen, Vorschläge einzureichen, wie die Saison 2019/2020 weitergeführt werden soll oder gar ganz abgebrochen werden soll. Hier sind eine Menge von Vorschlägen eingegangen. Zum Teil waren Vorschläge dabei, die kaum praktikabel waren.
Am 17.4.2020 wurde nun in einer weiteren Telefonkonferenz die weitere Vorgehensweise besprochen. Eines stand dabei im Vordergrund: Entscheidungen sollten möglichst unter Beteiligung der Vereine stattfinden.
Zu Beginn der Telefonkonferenz berichtete der Präsident  Günter Distelrath zunächst über Themen aus der DFL, dem DFB und dem Norddeutschen Fußballverband. Hier ging es vordergründig um eventuelle Geisterspiele aber auch um Finanzen. 
 
Kernthema war die Entwicklung in Niedersachsen. Die primäre Frage war: Soll die Saison abgebrochen werden, soll sie fortgesetzt werden, oder gibt es andere Wege?
Bei einem möglichen Abbruch hätte man viele Dinge beachten müssen. Unter anderem geht es dabei um massive Rechts – und Haftungsfragen. Ferner wäre ein Saisonabbruch hinsichtlich der Machbarkeit sehr aufwendig und kompliziert  geworden.
 
 
 
 
Speziell die spielleitenden Instanzen haben dann Alternativen erarbeitet, wie auf sportlichem Wege die Saison dennoch abgeschlossen werden kann. Dass dies in der normal zur Verfügung stehenden Zeit nicht möglich ist, war schnell klar. Die verlorene Zeit ist nicht mehr aufzuholen.
Letztlich wurde ein Konzept favorisiert, das ich vorstellen möchte, und um dessen Zustimmung ich alle Vereine aus dem NFV Kreis Hildesheim bitten möchte.
 
Zunächst ist davon auszugehen, dass vor dem 1. 9. 2020 kein Spielbetrieb stattfinden wird. Das gilt als sicher, weil diesen Zeitkorridor die Politik vorgegeben hat. Da ist auch keine Ausnahme für den Fußball zu erwarten. Geisterspiele bei uns im Kreis Hildesheim sind weder in der Oberliga, in der Bezirksliga noch bei uns auf Kreisebene ein Thema. Das primäre Problem wäre auch nicht die Frage nach der Handhabung der Zuschauer, sondern der Kontakt der Spieler untereinander, der beim Fußball nun mal Gang und Gebe ist.
Favorisiert wurde also folgender Vorschlag, der von Präsidium und Vorstand einstimmig für gut empfunden  wurde:
Die Saison 2019/ 2020 wird nach dem 1.9.2020 fortgesetzt. Es findet bis zu einer Winterpause  regulärer Spielbetrieb statt. Nach der Winterpause wird die Saison möglichst bis zum Sommer 2021 beendet. Damit werden Auf – und Abstieg sportlich ermittelt und man umgeht die Probleme im Zusammenhang mit einem Saisonabbruch.
Die sich daraus ergebenen Probleme im Zusammenhang mit
-       Fristen für Spielerwechsel zu anderen Vereinen
-       Mannschaftsmeldungen über das DFBnet Meldefenster
werden wir intern regeln und auch publizieren.
 
Liebe Fußballfreunde,
wie schon eingangs beschrieben, soll diese Möglichkeit kein Beschluss des Präsidiums und des Vorstandes sein. Vielmehr soll diese Vorgehensweise auf breiten Schultern getragen werden. Die Vereine sollen Gelegenheit haben, ihre Meinung einzubringen.
 
Daher an dieser Stelle meine herzliche Bitte:
Ich fordere alle Vereine auf, bis zum 21. April 2020 ihre Zustimmung oder ihre Ablehnung zur Weiterführung der Saison in der beschriebenen Form  kund zu tun. Ich bitte darum, dies über unserer verbandinternes Postfach zu machen. Bitte nicht telefonisch. Selbstverständlich sind wir auch für andere Vorschläge offen, wenn sie dann praktikabel sind.
 
Ich bin mir darüber im Klaren, dass dies ein enger zeitlicher Spielraum ist, aber der Präsident hat ausdrücklich darum gebeten, diesen Termin so zu tolerieren.
 
Zum Thema Trainerlizenzen: Alle Lizenzen, die 2020 auslaufen, werden automatisch verlängert.
Sportschule und Hotel in Barsinghausen bleiben bis auf weiteres geschlossen.
Ende nächster Woche wird eine erneute Telefonkonferenz stattfinden, die dann schon erste Ergebnisse und Planungssicherheit ergeben wird. Ich werde dann erneut berichten und informieren.
 
Liebe  Fußballfreunde
Ich bin mir im Klaren darüber, dass diese Lösung höchst aufwendig, ungewöhnlich und zeitintensiv ist. Es wird auch nur funktionieren, wenn wir tatsächlich am 1.9.2020 wieder den Punktspielbetrieb aufnehmen können. Das ist ja längst nicht sicher. Aber wir müssen nun einmal planen und vorbereitet sein, auf eine Zeit nach Corona. Das dies für uns alle ein Albtraum ist dürfte klar sein. Aber die Gesundheit von uns allen hat nun einmal uneingeschränkt Vorrang.
 
 
 
 
Zum Schluss nochmals meine Bitte um Zustimmung für unseren Vorschlag. Es ist eine gute und praktikable Lösung. Der Solidaritätsgedanke, der in diesen Tagen so oft beschworen wird, sollte sich auch bei den Fußballern  deutlich zeigen.
 
Der Tag wird kommen, wo der Fußball wieder rollt. Wir werden unseren Spaß und unsere Freude am Fußball ganz anders leben.
Bis dahin wünsche ich euch allen beste Gesundheit, ein wenig Geduld und Zuversicht.
 
           
 
                                                           Detlef Winter, Vorsitzender NFV Kreis Hildesheim

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 04.10.2020

Regionale Sponsoren