05.04.2020

Brief an die Vereine

Autor / Quelle: Detlef Winter

Meine lieben Fußballfreunde

 

Ich möchte mit dieser Mitteilung meiner Verpflichtung nachkommen, Euch über die laufenden Entwicklungen zum Spielbetrieb bei uns im Verband zu informieren.

Ich tue dies insbesondere deshalb, um zu vermeiden, dass es zu Fehlinterpretationen kommt und falsche Hoffnungen gehegt werden.

 

Die Lage ist immer noch hochbrisant und der Fußball ist von der allgemeinen Misere keineswegs abgekoppelt. Wer die Informationen in den Medien verfolgt, muss feststellen, dass die Aussichten nach wie vor wenig Anlass zur Hoffnung geben. Hört man insbesondere die Warnungen und Aussichten aus dem Robert – Koch Institut, so haben wir bis dato wohl nicht einmal den Höhepunkt der Pandemie erreicht. Keine schönen Aussichten.
Ich habe am gestrigen Freitag eine Anfrage von sportnews - Hildesheim beantwortet. Auch die regionalen Zeitungen haben berichtet. Anlass für die Nachfragen war die Mitteilung des Pressedienstes des NFV , der bekannt gegeben hat, dass der Spielbetrieb bis auf Weiteres abgesetzt bleibt. Das ist vernünftig und dient dazu die Ansteckungswelle auszubremsen.
Für uns Fußballer stellen sich dadurch ganz automatisch eine Menge von Fragen:
 
Kann der Spielbetrieb rechtzeitig wieder aufgenommen werden, um die Serie zu beenden?
Was passiert wenn nicht?
Wie sieht es aus mit den Wechselfristen?
Wie wird bei Saisonabbruch Auf – und Abstieg geregelt?
Gibt es schon irgendwelche Entscheidungen des Verbandes.
 
Dies sind nur einige Fragen. Der Katalog ist weitaus größer.
 
Und eine weitere Problematik bahnt sich an.  2020 findet ein ordentlicher Bezirksfußballtag statt. Der ist für den 11. Juli 2020 terminiert. Kann dieser in der bisherigen Form überhaupt stattfinden?
Auch der Verband führt in 2020 seinen ordentlichen Verbandstag durch. Ein wichtiger und zukunftsweisender Termin. Ich hoffe, das am 19. Oktober 2020 die Situation soweit entspannt ist, dass diese wichtige Veranstaltung planmäßig ablaufen kann.
Ebenfalls am 11. Juli ist unsere sportpraktische Arbeitstagung geplant. Da es eh zu einer Terminüberschneidung mit dem NFV Bezirk Hannover kommt, werden wir diese Veranstaltung später erneut aufrufen oder ganz ausfallen lassen. Wir sind da zeitlich kaum gebunden.
 
Nun zu einigen wesentlichen Fragen:
Alle Beschlüsse in Zusammenhang mit:
1.    Beendigung der Saison 2019/2020 wann und wie?
2.    Wann kann man mit ersten Entscheidungen des Verbandes rechnen?
3.    Wie wird bei Saisonabbruch Auf- und Abstieg geregelt ?
4.    Wie werden die Wechselfristen gehandhabt?
 
Alle diese Entscheidungen sind noch nicht endgültig getroffen.
 
Zunächst wird der Spielbetrieb bis auf weiteres ausgesetzt. Ob und wann wir wieder spielen können, hängt ganz entscheidend davon ab, wie sich die Pandemie weiter entwickelt. Hier wird nicht der NFV der letztliche Entscheider sein sondern die Politik.
Die Hoffnung, nach Ostern den Spielbetrieb wieder aufnehmen zu können, hat sich als illusorisch herausgestellt.  Ostern wäre aber ein Termin gewesen, der vielleicht die Möglichkeit eröffnet,  mit einem komprimierten Nachholspielplan die Serie doch noch über die Zeit zu bringen. Die Obsession, die Serie nach hinten zu verlängern, muss rechnerisch passen.
Der Verband ist keineswegs untätig. Ganz im Gegenteil.  Dennoch ist es momentan ein wenig problematisch, gemeinsam zu tagen, um notwendige Beschlüsse fassen zu können.
Nach Aussage unseres Vizepräsidenten und Bezirksvorsitzenden Auwi Winsmann, mit dem ich langes Telefonat geführt habe, wird aber durchaus Ostern 2020 ein Datum sein, dass für uns wichtig ist. Der Verband arbeitet nämlich mit Hochdruck an Lösungsmöglichkeiten und Strategien um für Klarheit zu sorgen.
Wenn diese Dinge nun in Barsinghausen vorbereitet werden, dann müssen sie auch irgendwann abgesegnet werden. Das wird keine Angelegenheit werden, die allein von ganz oben, nämlich vom Präsidium aufoktroyiert wird.  Der Verband ist hierarchisch aufgebaut. Nach dem Präsidium gibt es auch noch einen Vorstand. Zum Vorstand gehören alle 32 Kreisvorsitzenden. Alle mit Sitz und Stimme. Die Stimmenzahl richtet sich nach der Anzahl der spielenden Mannschaften. Hildesheim hat momentan 6 Stimmen. Was bedeutet das?
Der Verband wird Lösungsansätze erarbeiten, die dann durch Präsidium und Vorstand nach Erörterung abzusegnen  sind.
Wie wird sich Hildesheim positionieren?
Zur Regelung von Auf- und Abstieg gibt es mehrere Optionen. Für mich als Vorsitzenden gilt als oberster Entscheidungsgrundsatz: Was ist das Beste für die Vereine aus dem Kreis Hildesheim. Ich sehe hier insbesondere die Lage in der Oberliga, in den Bezirksligen aber auch in den Spielklassen bei uns im Kreis. Hildesheim wird kämpfen für eine gerechte Regelung, die sich an den Vereinen orientiert. All das werde ich zu gegebener Zeit mit meinem Vorstand beraten. Wir haben immer alle unsere Entscheidungen gemeinsam getragen. In diesen Zeiten ist das wichtiger denn je. Ich als Vorsitzender sehe mich als Teil des Ganzen. Dienstleister für die Vereine in einem demokratischen Gremium.  Nach diesem Prinzip werde ich auch weiter handeln. Dieser Vorstand funktioniert besser denn je.
Wechselfristen erscheinen mir nicht zum großen Problem zu werden.
 
 
Es gilt nun abzuwarten wie die Vorschläge aus Barsinghausen aussehen. Danach werden wir uns kritisch und zielorientiert der Sache annehmen.
 
 
 
Liebe Fußballfreunde
Die Situation ist verworren und höchst kompliziert. Es gilt trotzdem der oberste Grundsatz: Unser aller Gesundheit hat Vorrang. Verfrühte Wiederaufnahme des Spielbetriebs kann ein Schuss sein, der nach hinten losgeht. Das muss unbedingt vermieden werden. Wir werden Entscheidungen treffen müssen, die nicht die Zustimmung aller finden wird. Vielleicht müssen wir die eine oder andere Kröte schlucken. Für uns ist wichtig, dass wir da mit einem blauen Auge herauskommen. Dabei steht im Vordergrund: das Beste für den NFV Kreis Hildesheim. Dafür werden wir kämpfen.
Bleibt bitte alle gesund und passt auf euch auf.
Ich freue mich auf den Tag wo wir uns alle gesund wiedersehen.
 
                                   Detlef Winter, Vorsitzender NFV Kreis Hildesheim

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 01.06.2020

Regionale Sponsoren