13.11.2022

Futsal-Regeln für die Grundschulen

Sven Metze referierte drei Stunden über Theorie und Praxis

Der Begriff Futsal leitet sich vom portugiesischen Ausdruck „futebol de salão“ ab und steht für die offizielle Hallenfußballvariante der FIFA, UEFA und des DFB. Diese erfreute sich in den letzten Jahren einer zunehmenden Beliebtheit in Deutschland. Besonders im Jugendbereich werden immer mehr Hallenrunden und Kreismeisterschaften auf Futsal umgestellt. Im NFV-Kreis Hildesheim werden die Hallen-Kreismeisterschaften seit 2016 nach diesen Regeln ausgetragen.

Auch bei den Hallenspielen im Schulfußball, bei den Grundschulen, wird in abgespeckter Form nach den Futsal-Regeln gespielt. Um die Regeln den Lehrerinnen und Lehrern der Hildesheimer Grundschulen und des Landkreises zu vermitteln wurde ein weiterer Futsal-Lehrgang angeboten.

Der Beauftragte für Schulfußball Günther Schaper hatte dazu alle Grundschulen angeschrieben. 32 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich darauf in der Lehrstätte des Kreissportbundes Hildesheim (KSB) getroffen.

Der Kreisvorsitzende Detlef Winter erwähnte bei seiner Begrüßung das das Fußballspiel nach den Futsal-Regeln der technisch bessere Fußball ist. Der körperliche Kontakt werde dabei besonders in Augenschein genommen. Weiter zeigte er auf, dass der Schulfußball nicht in allen Fußballkreisen so gut funktioniere. „Hildesheim ist hier ein Vorzeigekreis und nimmt mit den teilnehmenden Schulen über das Jahr eine Spitzenposition des Verbandes ein. Das ist allein dem Engagement von Günther Schaper und dem Spielleiter Wilfried Fricke zu verdanken“, so Winter.

„Nach dem erfolgreichen Lehrgang im Jahre 2019 haben diesmal leider nicht alle dieses Lehrgangsangebot angenommen“, bedauerte Schaper bei einer Begrüßung. „In den Grundschulen sollen verpflichtende, vereinfachte Regeln für die Schüler eingeführt werden, das heißt, dass die älteren Jahrgänge künftig nach den DFB-Futsal-Regeln spielen werden“, fuhr der Schulfußball-Beauftragte fort und überbrachte auch die Grüße von Birgit Polz-Eckhard, Beauftragte für den Schulfußball des NFV. Wegen eines anderen Termins war sie leider verhindert.

Danach übernahm der Referent Sven Metze den theoretischen Teil des Lehrgangs. „Futsal ist von der Spielweise her eigentlich der bessere und elegantere Hallenfußball. Es gibt bedeutend weniger Fouls, auch die Techniker kommen besser zum Zuge“, bestätigte Metze und erklärte die vereinfachten Regeln mit Video-Unterstützung. Zu Beginn sprach Metze über die Sprungeigenschaften der Bälle. Der normale Hallen-Fußball springt rund 135 cm, während der kleinere Futsal-Ball rund 50 cm an Sprunghöhe erlangt. Der Referent sprach über die Begriffe „Einkick“, „Time out“, „kumulierte Fouls sowie Freistöße und erwähnte die Maße des Spielfeldes. Es gab eine Menge Fragen. Danach ging es über zum praktischen Teil in die Sporthalle des Gymnasiums

Nach einer kurzen Aufwärmphase stand die erste Bekanntschaft mit dem Futsal-Ball im Plan. In einer Trainingseinheit hatte Metze Dribblings, Zweikampfverhalten und den Torschuss geübt. Zum Schluss wurde in Teams gegeneinander gespielt. Die Pädagogen hatten die neuen Spielregeln verstanden, waren mit Spaß dabei und gewannen viele neue Eindrücke, die jetzt in den Schulen umgesetzt werden können.

Zum Schluss wurde deutlich, dass weitere Lehrgänge im Bereich Schulfußball gewünscht werden. Schaper versicherte „am Ball zu bleiben“. (bn)

Im Rahmen des Lehrgangs wurde jedem Teilnehmer ein Futsal-Ball, ein normaler Fußball und eine Broschüre über die Basistechniken Fußball überreicht.

Sven Metze (SV Alfeld) unterstützt den Hildesheimer Lehrstab seit 17 Jahren. Sein Hauptwissensgebiet ist der Futsal. Vor den Hildesheimer Schiedsrichtern referiert er regelmäßig bei den Lehrgängen über die Futsal-Regeln. Der 49jährige war als aktiver Schiedsrichter bis in die ehemalige Niedersachsenliga (5. Liga) und als SR-Assistent bis in die 3. Liga (ehemalige Regionalliga) tätig. Ab 2008 Futsal-Schiedsrichter, seit 2017 aktiver Futsal-Referee in der Regionalliga Nord. (bn)

Fotos: Neumann

BU: Sven Metze referiert über die abgespeckten Futsal-Regeln beim Schulfußball.

Hier stellt er den Futsal-Ball vor.

BU: Futsal-Regeln: Das Gelernte bei der Theorie wird bei der Praxis auf dem „Parkett“ umgesetzt.

 

 

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 28.11.2022

Regionale Sponsoren