12.05.2015

„Jugend trainiert für Olympia“- Mädchen

Autor / Quelle: Burghard Neumann

Hildesheim. Wie bei den Kreisentscheiden der Jungen gingen die Turniere bei den Mädchen im Rahmen des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ bei der ausgesprochen fairen Spielweise aller Teams einwandfrei über die Bühne.

An drei Spieltagen hatten die jungen Spielerinnen sehenswerten Fußball geboten. Der Spaßfaktor stand auch hier im Vordergrund. Aus verschiedenen Gründen waren die angesetzten Schiedsrichter nicht erschienen. Das tat der guten Stimmung keinen Abbruch, so mussten die Organisatoren der Turniere Günther Schaper, Wilfried Fricke und Walter Schmidt vom NFV-Kreis Hildesheim selbst zur Schiedsrichterpfeife greifen. Bei den Siegerehrungen gab es viel Lob für die Mannschaften, allen wurden Urkunden ausgehändigt. Die drei Siegerteams wurden mit Fußbällen belohnt. Günther Schaper bedankte sich bei den Lehrern und Eltern, das alle hervor-ragend mitgezogen hatten. Sein Dank ging auch an den DJK Blau-Weiß Hildesheim für die Bereitstellung der Sportanlage und das Klubheim. Der Verein erwies sich wieder als guter Gastgeber.  

In der Wettkampfklasse II (Jahrgang 1999 bis 2001) hatte das Goethegymnasium beim Kreisentscheid den ersten Platz belegt. Mit einer hervorragenden Turnierleistung und einem Torverhältnis von 17:0 gewannen die Schülerinnen alle Spiele. Am treffsichersten zeigten sich Nele Wilhelmy und Dana Will mit jeweils sechs Treffern. Zum Bezirksentscheid reisen die Goetheschülerinnen am 16. Juni in das Jahnstadion nach Stadthagen.  

Platzierung der WK II:                                                    

1. Goethegymnasium Hildesheim 

2. Gymnasium Himmelsthür                                                          

3. Gymnasium Sarstedt   

4. Robert-Bosch-Gesamtschule 

5. KGS Gronau                                                    

Foto: Sieger im Kreisentscheid der WK II wurde das Goethegymnasium Hildesheim. Vorn von links: Hannah-Marie Koch, Rana Sönmez, Sina Anger, Anna Kreter, Maya Knörenschild, Gebke Hagedorn; Dahinter von links: Schulfußball-Referent Günther Schaper, Spielleiter Wilfried Fricke, Selina Piening, Pia Ehelechner, Dana Will, Nele Wilhelmy, Tadisha Blahut, Sportlehrer Andreas Jürgens, pädagogischer Mitarbeiter Stephan Dieringer.    

In der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2001 bis 2003) wurde das Gymnasium Himmelsthür unangefochtener Sieger. Alle Begegnungen konnte die Mannschaft für sich verbuchen und entschied das Finale mit 5:0 Toren gegen die fairen Gegner der Marienschule. Der Bezirksentscheid wird am 17. Juni im Weserbergland-Stadion in Hameln ausgetragen.  

Platzierung der WK III:

1. Gymnasium Himmelsthür

2. Marienschule Hildesheim

3. Robert-Bosch-Gesamtschule Hildesheim

4. KGS Gronau 5. Schiller-Oberschule Sarstedt

6. Gymnasium Sarstedt

7. OBS Söhlde

8. Oskar-Schindler-Gesamtschule  

Foto: Sieger im Kreisentscheid der WK III wurde das Gymnasium Himmelsthür. Vorn von links: Lara Ossenkopp, Rebecca Thomas, Nina Olschner,  Irem Sönmez, Viviane Ernst, Janina Treude; Dahinter von links: Wilfried Fricke, Paula Reddöhl, Anna-Lena Grüne, Julia Feind, Marie Jonas, Sportlehrerin Silke Wiesner, Günther Schaper.                                                                                                                                      

Bei der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2003 bis 2005) hatten sechs Schulen ihre Mädchenteams gemeldet. Nach Punkten im System „Jeder gegen Jeden“ wurde auch hier der Kreismeister ermittelt. Wie im Vorjahr wurde das Gymnasium Himmelsthür Sieger in der WK IV. Großen Anteil am Erfolg der Mannschaften hatte die Sportlehrerin Silke Wiesner. Mit großem Engagement betreut sie „ihre Mädels“ schon seit mehreren Jahren. Zum Bezirksentscheid tritt die Mannschaft am 18. Juni auf der Sportanlage in Duingen an.  

Abschlusstabelle WK IV:

1. Gymnasium Himmelsthür

2. Robert-Bosch-Gesamtschule

3. Molitorisschule Harsum

4. Gymnasium Sarstedt

5. KGS Gronau

6. Oskar-Schindler-Gesamtschule  

Foto: Sieger im Kreisentscheid der WK IV wurde das Gymnasium Himmelsthür. Die erfolgreiche Mannschaft in der vorderen Reihe von links: Janina Köppel, Franka Hecht, Juliane Oppenländer,  Alicia Plinski; Dahinter von links: Annika Meißner, Annika Dehn, Sportlehrerin Silke Wiesner, Alexandra Blomenkamp, Paula Binnewies.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 14.01.2022

Regionale Sponsoren