19.01.2021

Rundschreiben zu aktuellen Themen

Autor / Quelle: Detlef Winter /(mrl)

Detlef Winter schreibt Vereine an

 

Liebe Fußballfreunde,

 

nach wie vor hat die Corona Pandemie unser Land fest im Griff. Die Zahlen sprechen nicht gerade dafür, dass wir in Kürze in ein normales Leben zurückkehren werden. Da stehen uns noch schwere Wochen, wenn nicht gar Monate ins Haus.

Ich habe mich seit Beginn der Krise im Frühjahr 2020 immer wieder mit Informationen an Euch alle gewandt. Ich habe versucht, die Situation zu beschreiben, die Maßnahmen und Bestimmungen zu erklären, und auch immer wieder versucht, Hoffnung zu säen. Ich bin mir bewusst, dass dies alles nicht bei allen Vereinen auf Wohlwollen gestoßen ist. Ich habe bis dato versucht, unsere Vereine durch diese Pandemie zu führen, und war mir doch stets bewusst, dass ich zwar erklären, deuten und Hoffnung verbreiten kann. Was ich aber nicht kann, ist die bestehenden Bestimmungen zu verändern, oder gar zu ignorieren. Wenn ich dann gelegentlich auch mal warnen und mahnen muss, dann ist das immer im Interesse von uns allen. Der Fußball im NFV Kreis Hildesheim darf auf keinen Fall zu einem Hotspot im Infektionsgeschehen werden. Disziplin und Sorgfalt sind wichtig, und nur wenn wir alle uns an die Regeln halten, kann mit Hilfe der Impfungen diese Pandemie so eingedämmt werden, dass wir auch unseren Fußball wieder unter normalen Bedingungen spielen können.

Wagen wir einen kleinen Ausblick:

Schon jetzt befassen wir uns mit dem Beginn der Rückrunde. Wir planen allerdings ins Blaue. Niemand kann sagen, wie die Entwicklung der nächsten Tage und Monate aussehen wird. Gerade deshalb ist es wichtig, nicht nur einen Plan A, sondern auch einen Plan B und C zu haben. An diesen Planungen wollen wir unsere Vereine teilhaben lassen. Isabell wird in Kürze zu einer Videokonferenz einladen. Eine in diesen Zeiten zur Selbstverständlichkeit gewordene Maßnahme, um miteinander zu kommunizieren. Dort werden wir unsere Planungen mit euch besprechen und offen sein für Vorschläge jedweder Art. Ob unsere Planungen, die wir vorbereitet haben, real werden können, wage ich nicht vorher zu sagen.

Die Räder laufen im NFV Kreis Hildesheim natürlich momentan wesentlich langsamer. Einen Stillstand gibt es aber nicht, und wird es auch nicht geben.

 

 

Bei den Schiedsrichtern werden wir in Kürze die Fortbildungsveranstaltungen per Videoübertragung wieder aufnehmen. Es ist erstaunlich und zugleich sehr erfreulich, dass diese Maßnahmen gut angenommen werden. Meist sind 80 und mehr Schiedsrichter online. 

Für den Februar plant Friedrich Münzberger einen neuen Trainerlehrgang. Ob wir den durchführen können, müssen wir abwarten. Trainerschulung im praktischen Bereich, also auf dem Fußballplatz, kann man digital nicht durchführen. Warten wir es ab.

Am 9. Januar 2021 fand der ordentliche Bezirkstag des NFV Bezirk Hannover statt. Wie zu erwarten war, gab es keine großen Überraschungen. Alle Hildesheimer Funktionäre sind gewählt worden, und mit Miguel Rey ist die Nachfolge von Charly Gruber vollzogen worden.

Charly Gruber ist zum Ehrenmitglied des NFV Bezirks Hannover gewählt worden. Wir alle kennen Charly gut und schätzen ihn nach wie vor als einen vorbildlichen und sympathischen Fußballfreund. Daher von dieser Stelle aus nochmals unseren herzlichen Glückwunsch.

Liebe Fußballfreunde,

dass die Pandemie unseren Fußballsport lahmlegt, ist schlimm genug. Es gibt aber auch Nebenerscheinungen, die wir alle nicht unterschätzen sollten. Die Mannschaftszahlen, die schon seit Jahren rückläufig sind, werden weiter abnehmen. Im NFV Kreis Hildesheim liegen wir nun bereits unter 500 Mannschaften, eine besorgniserregende Entwicklung. Wir werden uns nach der Pandemie intensiv mit dieser Problematik beschäftigen müssen.

Wir planen für den Sommer unseren ordentlichen Kreisfußballtag. Ich hoffe, wir können dies als Präsenzveranstaltung in Hildesheim Ochtersum durchführen. Wenn es aber aus bekannten Gründen nicht möglich sein, wird präsent zusammenkommen, gibt es nur zwei Möglichkeiten.

1.     Wir verschieben den Kreisfußballtag um einige Wochen nach hinten                   

(12 Wochen sind möglich)

2.     Wir führen den Kreisfußballtag digital durch. Das wird möglich sein. Wir haben da mittlerweile eine gehörige Portion Erfahrungen sammeln können.

 

Ein weiteres Problem, was nicht zu vernachlässigen ist, ist die finanzielle Lage in einigen Vereinen. Die Corona Pandemie legt nicht nur den Spielbetrieb lahm, es kommt auch zu gravierenden Nebenerscheinungen. Vereinsheime geschlossen, kein Spielbetrieb und somit fehlende Eintrittsgelder, kein Verkauf von Speisen und Getränken, Sponsoren brechen weg und vermehrt Vereinsaustritte. Und das alles bei weiterlaufenden Kosten. Das bringt einige Vereine in arge Bedrängnis.

Ich habe mich mit diesem Problem an den Präsidenten in Barsinghausen gewandt und in einem Telefonat das Problem klar angesprochen. Ich habe den Vorschlag unterbreitet, dass der Niedersächsische Fußballverband eine Liste erstellt, im dem alle Möglichkeiten für finanzielle Hilfen für in Not geratene Vereine aufgeführt sind. Die Bitte hat der Präsident an den LSB weitergeleitet.  In der 3. Kalenderwoche soll diese Liste erstellt werden und dann zur Verteilung kommen. Sobald mir die Liste vorliegt, werde ich sie unmittelbar an euch weiterleiten. Man sollte sich nicht scheuen, diese Hilfen dann in Anspruch zu nehmen. Wenn wir es nicht tun, dann tun es andere.

 

Hoffen wir gemeinsam, dass Corona bald für uns alle nur noch eine schreckliche Erinnerung sein wird. In diesen Zeiten gilt es zusammen zu stehen und diszipliniert zu handeln. Je ernsthafter und sorgfältiger wir alle unser Leben planen, umso eher werden wir diese schlimmen Zeiten schadlos überstehen. Bleiben Sie alle gesund.

 

Detlef Winter, Vorsitzender NFV Kreis Hildesheim

 

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 18.02.2021

Regionale Sponsoren