16.06.2018

SG Bockenem/Ambergau holen "Double" und Bart von Trainer Elsen

Autor / Quelle: Miguel Rey Lamas

Meister und Kreispokalsieger 2018 bei den Frauen

Den Fußballerinnen der SG Bockenem/Ambergau ist das Double gelungen. Nach der Meisterschaft in der Kreisliga feierte das Team auch den Sieg des Kreispokal. Im Endspiel auf dem Sportplatz des SV BW Neuhof gab es einen souveränen 4:0- Erfolg gegen den Liga-Konkurrenten VfB Oedelum.

Mit viel Gegröle und Gesang trafen beide Fanlager aus dem Süd-sowie Ostkreis friedlich aufeinander. Die Oedelumer Fangruppe war der „Sieger“ des hochsommerlichen Pokal-Nachmittags. Mit originellen Transparenten brachten die Oedelumer Mannen eine lockere Atmosphäre auf dem Klingenberg hinein. Sogar zur Halbzeitpause legten sie eine gute Tanz-Choreo auf dem Platz. Aber auch die SG-Fans waren nicht zu überhören. Kein Wunder: Allesamt reisten in Bussen und mit viel „Proviant“ an.

Zeitgleich fand auch das Herren Aufstiegsspiel zur Kreisliga zwischen der SSV Elze und SSV Förste in Drispenstedt vor rund 500 Fans statt, jedoch kamen nach Neuhof 250 Zuschauer um Zeuge des Pokalspektakels zu sein. Bei den Zuschauern wurden zuvor die besseren Chancen der SG zugeschrieben, obwohl bekanntlich bei Pokalspielen andere „Gesetze“ gibt. Das Spiel wurde durch die souverän leitende Schiedsrichterin Jasmin Bormann vom TSV Föhrste angepfiffen, und die Oedelumer Fangemeinde traute ihren Augen nicht und sah die erste Großchance des VfB. Diese war allerdings eine der wenigen Möglichkeiten für Oedelum. Somit konnte die SG besser ins Spiel kommen und behielt auch über die ganze Spielzeit Oberwasser. Schon nach zwölf Minuten klingelte es im Gebälk und Ann-Kristin Bosse brachte die SG in Front, ehe Sonja Schneider zweimal per Kopfball nach einem perfekten Eckball-durch Joy-Ann Schneider das Leder in die Oedelumer Maschen einbuchtete (27./35.). Noch vor der Pause sorgte Natalie Kusche für die 4.0-Führung und damit für die frühe Entscheidung. Nach dem Wiederanpfiff war von beiden Teams nicht mehr allzu viel zu sehen, was angesichts des klaren Spielstands und der sommerlichen Temperaturen auch kein Wunder war. Die gut gelaunten Zuschauer ließen es sich aber nicht nehmen, ausgelassen zu feiern und „feuerten“ ihre Damen so richtig an. Die „doppelte“ Siegerehrung nahm Sonja Bukowski, Frauen-Staffelleiterin des NFV Kreis-Spielausschusses , gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden Detlef Winter. Sie lobte alle Beteiligten für einen tollen Nachmittag und dankte dem Gastgeber SV BW Neuhof für die Bereitstellung seiner Platzanlage. Die SG wurde in der Kreisliga Meister und kämpft in der Saison 2018/2019 um Punkte im Bezirk Hannover. Ihr Trainer Lauritz Elsen musste nach dem Spiel zu einer gründlichen Rasur, da er angekündigt hatte: „Wenn Ihr das Double schafft, kommt der Bart ab.“ 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 28.07.2021

Regionale Sponsoren