07.11.2017

SR-Vereinigung und NFV ehren treue und aktive Schiedsrichter

Autor / Quelle: Burghard Neumann

Eine Erfolgsstory wird im Gasthof „Kupferschmiede“ am Ochtersumer Wildgatter fortgesetzt.

Zum vierten Mal in Folge hatte die Schiedsrichter-Vereinigung Hildesheim zur Schiedsrichter-Party eingeladen.

Ein Anlass wieder einmal treue Mitglieder und aktive Schiedsrichter für ihren langjährigen Einsatz zu danken und sie mit Nadeln und Urkunden zu ehren.

 

Schon jetzt eine gute Übung für die 100-Jahrfeier im Jahr 2020. Das altersgemischte Publikum mit rund 80 Gästen hatte zur ausgelassenen Stimmung beigetragen. Als Jüngster hatte sich Anastasija Bykanov mit zarten 14 Lenzen sowie Edmund Grefe mit über 80 Lebensjahren unter die Feiernden gemischt.

Nach dem schmackhaften kalt-waren Büfett folgten die mit Spannung erwarteten Ehrungen der Unparteiischen, die als Höhepunkt des Abends galten.

Doch bevor es losging begrüßte der 1. Vorsitzende der Schiedsrichter-Vereinigung Walter Klußmann die Mitglieder und deren Begleiter sowie den Schatzmeister des NFV-Kreises Hildesheim Werner Selzer, den Kreisschiedsrichterobmann Marcin Kuczera sowie den Ehrenvorsitzenden der SR-Vereinigung Horst Becher.

 

Eine Doppelehrung ging an Gerold Handke (TSV Adenstedt) für seine 40-jährige Mitgliedschaft in der Schiedsrichter-Vereinigung sowie als aktiver Schiedsrichter. Gerold Handke leitet mit 59 Jahren noch Spiele in der Kreisliga der Altsenioren Ü 40 und ist noch viel unterwegs für den Hildesheimer Fußball.

40 Jahre dabei sind Peter Luchs, Rainald Pagel (beide SC Asel) und Wolfgang Richter (DJK Blau-Weiß Hildesheim).

Weitere Ehrungen durch Walter Klußmann und seinem Vertreter Michael Ziegler gingen an Torsten Katze und Michael Scholz (beide SV Bockenem 2007) für 30-jährige sowie an Stefan Brauer und Hans-Jürgen Müller (beide SV Blau-Weiß Neuhof) für 20-jährige und an Angela Klose (TuS Hasede) und Hartwig Nitschke (SV Schellerten) für ihre 10-jährige Treue.

Bevor DJ Frank die Tanzfläche frei gab, hatte Marcin Kuczera für den NFV verdiente Referees ausgezeichnet.

Für ihre guten Leistungen mit dem Aufstieg in die Landesliga und in die Oberliga wurden Nils Schmidt (PSV Grün-Weiß Hildesheim) und Kevin Behrens (TuS Hasede) mit einem Präsent überrascht.

Gerold Handke erhielt für 40-jährige Schiedsrichtertätigkeit die Urkunde mit der goldenen Ehrennadel vom ausscheidenden NFV-Präsidenten Karl Rothmund.

Die silberne Ehrennadel für 25-jährige Schiedsrichtertätigkeit ging an Matthias Maibaum (TuSpo Lamspringe), Sven Metze (SV Alfeld) und Marco Selvaggini (SV Emmerke). 15-Jahre aktiv sind Günter Köhler

(SV Schellerten) und Michael Ziegler (TuS Hasede).

Mit Tanz und Musik ging es im Programm weiter. Auch die Gespräche um das runde Leder und über die Wahl von Günther Distelrath zum neuen NFV-Präsidenten kamen nicht zu kurz.

Bis weit nach Mitternacht wurde geschwoft, die Gäste waren gut drauf und sorgten für eine gelungene Party. Der gesamte Vorstand bedankt sich für die gute Teilnahme und freut sich schon auf das nächste Schiedsrichter-Event. (mr/bn)

 

 

Fotos: Rey Lamas

 

Gruppenfoto gesamt / BU:

Auf der Schiedsrichter-Party wurden treue Mitglieder und verdiente Referees mit Urkunden und Nadeln geehrt.

 

BU:

Für den NFV ehrte Marcin Kuczera die langjährigen aktiven Schiedsrichter Matthias Maibaum, Michael Ziegler, Marco Selvaggini, Sven Metze, Günter Köhler (von links).

 

BU:

Gerold Handke ist 40 Jahre Schiedsrichter. Marcin Kuczera gratulierte mit der Urkunde und der goldenen Ehrennadel des NFV.

 

BU:

Walter Klußmann (2. von links) ehrte langjährige Mitglieder der Schiedsrichter-Vereinigung.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 24.11.2021

Regionale Sponsoren