17.07.2014

Sulinger Schülerinnen gewinnen Bezirksmeisterschaft

Autor / Quelle: Burghard Neumann

Beim Bezirksentscheid des Schulfußball-Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ (Wettkampfklasse IV) haben sich die Mädchen vom Gymnasium Sulingen souverän behauptet. Als bestes Team zeigten die Nachwuchsspielerinnen schnellen Konterfußball und gute Spielkombinationen.

Ungeschlagen mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von 16:1 führen sie die Tabelle an und ziehen damit in den Landesentscheid nach Barsinghausen ein.
Organisiert wurde das Turnier vom Hildesheimer Schulfußball-Referenten Günther Schaper und dem Spielleiter Wilfried Fricke.
„Es war ein tolles Turnier. Jeder Endrundenteilnehmer war hoch motiviert. Kein Spiel im Modus Jeder gegen Jeden ist torlos ausgegangen. Es gab keine Verletzungen aber eine Zeitstrafe wegen lautstarken Kritisierens einer Schiedsrichter-Entscheidung“, resümierte Schaper, der neben Wilfried Fricke auch zur Schiedsrichter-Pfeife greifen musste weil ein Unparteiischer nicht erschienen war. Aufmerksam leitete auch der Schiedsrichter Marius Hesse (SV Wehrstedt 65). (bn)

Die Abschlusstabelle:
1. Gymnasium Sulingen (Kreis Delmenhorst)  16:1 Tore, 18 Punkte
2. Elsa-Brändström-Schule (Kreis Hannover-Stadt)  12:8 Tore, 12 Punkte  
3. Gymnasium Stolzenau (Kreis Nienburg) 10:9 Tore, 12 Punkte
4. KGS Laatzen (Kreis Hannover-Land)  5:11 Tore, 7 Punkte
5. Albert-Einstein-Gymnasium Hameln (Kreis Hameln-Pyrmont)  4:7 Tore, 6 Punkte
6. Gymnasium Himmelsthür (Kreis Hildesheim)  2:8 Tore, 6 Punkte
7. Ratsgymnasium Stadthagen (Kreis Schaumburg)  4:9 Tore, 2 Punkte
 
Foto:
Das erfolgreiche Mädchenteam des Gymnasiums Sulingen in der 1. Reihe von links:  Melanie Scherer, Stella Parmigiani, Joelina Reinkober, Mara Riekmann, Leonie Josine Schmidt;
Dahinter von links: Lena Backhaus, Lorena Voss, Milena Renzelmann, Merle Krickemann, Leonie Stelloh, Nele Ahrens; Ganz hinten von links: Schulfußball-Referent Günther Schaper, Spielleiter Wilfried Fricke, Betreuer Pierre Neuse, Studienrat Kay-Uwe Groth; Vorn liegend: Maren Langhang.

Beim Bezirksentscheid der Mädchen in der Wettkampfklasse II hat die Oskar-Schindler-Gesamtschule Hildesheim im oberen Drittel mitgemischt.
„Es war ein spannendes Turnier, die Schülerinnen haben gekämpft und auch die anderen Mannschaften haben gut gespielt. Wir haben es leider nicht bis ins Finale geschafft, dass Halbfinale haben wir aber gewonnen und einen Platz guten 3. Platz erreicht“, freut sich die Lehrerin Stefanie Oks über den Erfolg.

Die Platzierungen:
1. Gymnasium Albert Schweizer Nienburg
2. KGS Hemmingen
3. Oskar-Schindler-Gesamtschule Hildesheim
4. OBS Bruchhausen-Vilsen
5. KGS Salzhemmendorf
6. Gymnasium Bad Nenndorf
7. Schillerschule Hannover
8. Campe Gymnasium Holzminden

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 14.01.2022

Regionale Sponsoren