05.06.2021

Vereine beklagen Personalprobleme bei den Ü 40-Altsenioren

Autor / Quelle: Burghard Neumann

Reichlich Post per Mail bekam der Staffelleiter der Ü 40-Altsenioren Stefan Bohnenpoll. Die Vereine schilderten ihm ihre Personalsorgen für die kommende Saison und hatten um einen freiwilligen Abstieg aus der Altherren-Kreisliga in die Kreisklasse gebeten. Unter Berücksichtigung der langen Pause durch die Corona-Pandemie und den schwierigen Spielzeiten der letzten zwei Spielserien hat der Spielausschuss entschieden, allen Kreisliga-Teams einmalig einen freiwilligen Abstieg zu gewähren.

Dies ist als Einzelfall zu betrachten. Aufgrund der aktuellen Situation sind für die kommenden Spielzeiten Aufstiegsverzichte ausgeschlossen, die Einteilung in die jeweilige Spielklasse erfolgt wieder nach der Ausschreibung. Interessierte Vereine melden sich bitte bis zur Schließung des Meldefensters beim Staffelleiter, damit die Spielklassen anschließend zeitnah eingeteilt werden können. Später eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden.

„Wird zu diesem Thema ein Staffeltag gewünscht bin ich gern für persönliche Gespräche bereit“, erklärt Stefan Bohnenpoll. Ferner besteht auch die Möglichkeit der Meldung von Ü 50-Mannschaften. In der Vergangenheit spielten auch drei Teams aus Hildesheim SG Asel/Harsum, SG VfV Hildesheim/Ochtersum und der SV Blau-Weiß Neuhof in der Region Hannover mit. Bei weiteren Mannschaften wird in Zukunft auch über eine eigene Spielklasse in Hildesheim nachgedacht. Neu ist das Thema Walking-Football. Für Fußballer im fortgeschrittenen Alter sind seitens des NFV-Planungen für einen Spielbetrieb vorgesehen. Interessierte Vereine können sich beim Kreisspielausschuss oder direkt beim Staffelleiter Stefan Bohnenpoll melden unter

Telefon (0 51 21) 6 75 23 52, Mobil: 0176-21941279

oder E-Mail: spielausschuss@nfv-hildesheim.de

(bn)

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 16.06.2021

Regionale Sponsoren