03.04.2022

Vorwort des Vorsitzenden

Autor / Quelle: Detlef Winter

Liebe Fußballfreunde,

 

der Fußball rollt wieder auf den Spielfeldern, und wir treten nun in eine entscheidende Phase ein. Die Mannschaften spielen in den Auf- und Abstiegsrunden um Klassenerhalt, um Aufstieg oder gegen den Abstieg. Da sind spannende Begegnungen zu erwarten

 

 

Das alles passiert in Zeiten, bei denen man glauben könnte, die ganze Welt sei aus den Fugen geraten. Nicht genug das wir nun seit mehr als zwei Jahren gegen den Corona-Virus kämpfen der schon Tausende von Toten gefordert hat und bis zum heutigen Tag uns alle schwer beschäftigt. In Europa ist das eingetreten, was wir wohl alle kaum für möglich gehalten haben. Wir leben im Krieg. Die Ukraine ist heimtückisch überfallen worden und über die Menschen aus unserem europäischen Nachbarland ist unsägliches Leid hereingebrochen. Uns alle schockieren die Bilder aus der Ukraine und kaum einer hat geglaubt, dass so etwas im 21. Jahrhundert hier in Europa noch möglich ist. Somit ist es eine zweite Belastungsprobe innerhalb kürzester Zeit, mit der wir leben müssen. Bis dato sind die Auswirkungen noch erträglich, doch je länger der Konflikt anhält, desto mehr werden wir sie zu spüren bekommen.

Die Energiepreise haben schon jetzt ein Rekordniveau erreicht und ein Ende ist nicht abzusehen. Hinzu kommt die große Zahl an Flüchtlingen, meist Frauen mit ihren Kindern. Hoffen wir gemeinsam, dass die Vernunft irgendwann wieder die Oberhand bekommt.

Im Niedersächsischen Fußballverband liegen ereignisreiche Zeiten hinter uns. Nachdem bereits vor geraumer Zeit der Vizepräsident Finanzen Hans H. Hahne zurückgetreten ist, hat man sich in unserem Verband dazu entschlossen, einen vorzeitigen Wechsel auf dem Stuhl des Präsidenten vorzubereiten. Nach intensiven und kontroversen Diskussionen im Präsidium wird der jetzige Präsident, Günter Distelrath in Kürze die Verbandsführung abgeben. Es ist müßig darüber zu spekulieren warum, und wieso er sich zu einem solchen Schritt entschlossen hat. Am 11. Juni 2022 wird auf einem außerordentlichen Verbandstag ein neuer Präsident zu wählen sein. Der Vorsitzende des NFV-Kreises Holzminden, August Borchert, ist bereits auf der Vorstandssitzung am 18. Juni einstimmig zum neuen Schatzmeister gewählt worden. Werner Selzer, der Schatzmeister des NFV-Kreises Hildesheim, wurde als Nachrücker in die Revisionsstelle des Verbandes berufen. Ein großer Vertrauensbeweis.

Auch im DFB wurden auf dem Bundestag die Weichen für die Zukunft neu gestellt. Der neue Präsident Bernd Neuendorf hat ein schweres Erbe angetreten. Es wird an ihm sein, den größten Sportverband der Welt zurück auf ein gerades und sauberes Gleis zu führen. Die letzten Jahre waren weiß Gott kein Ruhmesblatt und das Ansehen des DFB hat in der Welt großen Schaden genommen. Es wird an dem neuen Präsidenten liegen ob der Verband zu altem Glanz zurückkehren kann. Dazu bedarf es sicherlich einer gründlichen Aufräumarbeit, um dann einen Neustart zu wagen. Um diese Aufgabe ist er nicht zu beneiden. Insgesamt wurden auf dem DFB-Bundestag in Bonn einige wichtige, personelle Entscheidungen getroffen. Bemerkenswert ist die Wahl von Ralph Uwe Schaffert (VfB Bodenburg) zum Vizepräsidenten. Das dürfte ein erstes Signal für die Wahlen in Niedersachsen sein. Das der Präsident des Landesverbandes Bayern, Rainer Koch, seinen Präsidiumsposten verloren hat, wird eher positiv bewertet. Koch war seit längerem arg umstritten.

Es bleibt nun abzuwarten, was die Zukunft für uns Fußballer bereithält. Wir sind immer ein Teil des Ganzen und können uns von den Geschehnissen in der Welt nie ganz abkoppeln. Eine Energiekrise, die durch einen Boykott von russischem Öl, Kohle und Gas würde auch an uns Fußballern nicht spurlos vorübergehen. Darüber müssen wir uns im Klaren sein.

Liebe Fußballfreunde, ich habe schon angekündigt, dass wir nach der Serie 2021/2022 den Stau im Bereich Ehrungen angehen müssen. Hier hat sich durch Corona derart viel angesammelt, dass wir uns gezwungen sehen, zwei Veranstaltungen zu planen, die dann in Form eines Tags des Ehrenamtes all die Fußballer und Vereine zu ehren, die nun schon seit längerer Zeit auf ihre wohlverdiente Ehrung warten. Es wird wohl im August zwei Veranstaltungen geben.

Wir alle sehnen uns sicherlich nach normalen Zeiten, denn die letzten zwei Jahre waren doch eine harte Geduldsprobe. Das gilt im Privaten genauso wie im Fußball. Die Sehnsucht nach Normalität ist eigentlich ein recht kleines Ziel. Was das aber schon bedeuten kann sehen wir ganz deutlich in diesen Tagen. Ich habe in den Rundschreiben der letzten Monate immer wieder versucht Zuversicht zu verbreiten. Immer dann, wenn sich Licht am Ende des Tunnels gezeigt hat war es dann doch ein entgegenkommender Zug. Und dennoch stirbt die Hoffnung zuletzt. Wir alle sollten den Glauben daran nicht verlieren.

Bleiben Sie alle gesund.

 

Detlef Winter, Vorsitzender NFV-Kreis Hildesheim

 

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 27.06.2022

Regionale Sponsoren