28.06.2020

Vorwort des Vorsitzenden

Autor / Quelle: Detlef Winter

 

Liebe Fußballfreunde

 

Am Samstag, den 27. Juni 2020 fand der außerordentliche Verbandstag des NFV statt. Die Corona Pandemie hat es erforderlich gemacht, Entscheidungen außerhalb der 3 jährigen Legislaturperiode zu treffen.

Es galt darüber zu entscheiden, ob die Saison 2019/2020 komplett annulliert wird, ob die Serie über den Jahreswechsel 2020/2021 fortgesetzt wird oder ob es einen Saisonabbruch geben wird. Hierbei galt es in erster Linie zu entscheiden, wie denn dann die Serie zu werten ist, ob es nur Aufsteiger geben wird oder ob die Wertung mit Auf – und Absteigern gewertet werden soll. Hierzu lagen dem Verbandstag mehrere Anträge vor, über die es abzustimmen galt. Seit April wurde über die verschiedenen Modelle innerhalb des Präsidiums und des Vorstandes teils sehr kontrovers diskutiert. In 4 virtuellen Vorstandssitzungen wurde intensiv beraten. Der anfängliche Vorschlag, die Serie über den Jahreswechsel hinaus fortzusetzen, fand bei den Vereinen in einer Abstimmung keinerlei Zustimmung.
Einen solchen Verbandstag virtuell abzuhalten ist eine Herausforderung. Im Nachhinein kann man sagen, dass die Geschäftsstelle des NFV hier ganze Arbeit geleistet hat. Es zeigt deutlich die enorme Leistungsfähigkeit unseres Verbandes. Ohne jegliche Pannen konnte dieser Verbandstag in knapp 2 Stunden abgehandelt werden. Das ist auch der hohen Disziplin aller Delegierten geschuldet.
Das Abstimmungsverfahren über die verschiedenen Anträge, die Vorlagen mussten nach ganz bestimmten Kriterien abgehandelt werden. So muss über den weitestreichenden Antrag zuerst abgestimmt werden. Hier wurde durch den FC Dynamo Lüneburg beantragt, die gesamte Serie 2019/2020 zu annullieren. Dieser Antrag wurde mit weit über 90% abgelehnt. Der 2. Antrag war der des Vorstandes des NFV. Hier sollte beschlossen werden, die Serie abzubrechen, unter der Prämisse, alle Vereine, die auf Aufstiegsplätzen platziert sind, sowie die Vereine, die auf einem Tabellenplatz stehen, die zur Relegation berechtigt sind aufsteigen zu lassen. Dabei sollte es keine Absteiger geben. Dieser Antrag wurde mit 265 Ja, 23 Nein und 3 Enthaltungen angenommen. Damit herrschte Klarheit, und die restlichen Anträge brauchten nicht mehr zur Abstimmung gebracht werden.
Wir sind nun nach fast 4 Monaten Stillstand in der Lage Planungen rechtssicher vorzunehmen. Diese Planungen haben auch im NFV Kreis Hildesheim schon begonnen. Der Spielausschuss und der Jugendausschuss haben in ersten Sitzungen bereits die Arbeit aufgenommen, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein.    Wir werden alle unsere Vereine zeitnah und umfangreich über diese Planungen in Kenntnis setzen. Entscheidend ist, ob die Planungen, Anfang September 2020 den Spielbetrieb wieder vollständig aufnehmen zu können, aufgehen. Das ist keine Entscheidung des NFV sondern der Politik. Hoffen wir gemeinsam, dass die Pandemie bis dahin soweit abgeklungen ist, dass wir endlich wieder normal Fußball spielen können.
In seinem Vorwort auf diesem außerordentlichen Verbandstag hat unserer Präsident Günter Distelrath deutlich gemacht, dass unter Einhaltung gewisser Hygiene- und Abstandsregeln die Politik nun auch gewisse Lockerungen für uns Fußballer vornehmen muss. Spielbetrieb unter Wettkampfbedingungen muss wieder möglich sein.
 
Liebe Fußballfreunde,
die letzten 4 Monate haben uns allen viel abgefordert. Ich bin mir bewusst, dass einige Vereine an ihre wirtschaftlichen und sportlichen Grenzen gekommen sind. Diese Situation hat uns alle gefordert. Auch uns im Vorstand. Die Ungewissheit, die endlosen Diskussionen und Beratungen haben auch mich als Vorsitzenden oft an den Rand der Leistungsfähigkeit gebracht. Ich möchte aber ausdrücklich betonen, dass die Disziplin, die Geduld und die Leidensfähigkeit unserer Vereine vorbildlich waren. Dafür spreche ich euch allen meine Hochachtung und meinen Dank aus. Das war nicht selbstverständlich.
Die Weichen sind gestellt. Der Verbandstagsbeschluss hat den Willen fast aller Vereine im Niedersächsischen Fußballverband wiedergespiegelt.  Das Abstimmungsergebnis war deutlich.
2020 ist eigentlich ein Jahr, in dem auch ein ordentlicher Verbandstag geplant war. Ebenso sollten im NFV Bezirk Hannover  die Weichen für die nächsten 3 Jahre gestellt werden. Dieser Verbandstag ist auf den 6. Februar 2021 verschoben worden. Er soll auf jeden Fall wieder in Barsinghausen sattfinden. Der Bezirkstag des NFV Bezirk Hannover wird ebenfalls wohl erst im Frühjahr 2021 stattfinden.
Unsere Arbeitstagung, die für den 11. Juli terminiert, war fällt aus. Den Vereinen werden wir trotzdem allem ein kleines Berichtsheft zukommen lassen. Wir arbeiten gerade daran. Auch den Aufsteigern, die ja eigentlich keinen regulären Meister sind, werden wir eine Ehrung zukommen lassen.
Für 2020 waren einige Vereinsjubiläen geplant. Mehrere  Vereine blicken auf 100 und 75 jährige Bestehen zurück. Alle Jubiläen sind abgesagt. Wir werden das im nächsten Jahr alles nachholen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
Liebe Fußballfreunde,
ich habe schon in einem vorherigen Beitrag meinen Optimismus kundgetan.
 „ Wenn die Nacht am dunkelsten ist, ist der Morgen nah“. 
Ich bin sehr optimistisch, dass im September wieder Fußball gespielt wird. Es wird auch höchste Zeit. Die Wochenenden, bei denen die Fußballspiele immer einen festen Platz hatten, sind im Moment öde und leer. Ich freue mich, wenn wir wieder gemeinsam mit unseren Mannschaften fiebern, um Punkte und Tore kämpfen, und ich freue mich ganz besonders auf unsere Begegnungen am Rande des Spielfeldes. Erst dann , wenn so etwas wie im Moment nicht mehr möglich ist, erkennt man den wahren Stellenwert.
Ich wünsche euch Allen den gleichen Optimismus, den ich habe. Der Fußball wird wieder rollen. Wir werden unseren Spaß haben, und uns an unserem schönen Sport erfreuen. Bis dahin bleibt bitte alle gesund.
 
 
                                               Detlef Winter, Vorsitzender NFV Kreis Hildesheim
 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 04.10.2020

Regionale Sponsoren