03.12.2017

„Weihnachts-Cup“ mit 500 Minikickern

Autor / Quelle: Bettina Reese

Wenn 500 fußballspielende Kinder kaum zu stoppen und ihre rund 1500 Fans einfach nur verzückt sind, dann ist sicher: Es ist wieder Staffelspieltag der U6 und U7-Junioren in der Hilsoccer-Arena.

Perfekt vorbereitet auf diesen „Weihnachts-Cup“ war das Team vom TSV Söhlde, das seit 2016 am Start ist. „Wir haben am Freitag extra eine Trainingsstunde hier auf dem Kunstrasen organisiert. Das fanden sie schon super. Aber heute sind sie restlos begeistert“, sagte Trainer Thorsten Witzel. Und das ist auch das Ziel dieses Turniers: Kinder sollen Spaß am Fußballspielen haben. Gezeigt haben ihre Spielfreude u.a. die Jungen und zwei Mädchen des Teams vom SSV Förste. Trainer Stephan Müller hatte Probleme, die Spieler und Spielerinnen vom Platz zu bekommen.

Jeder wollte unbedingt weitermachen, war so konzentriert, dass die Rufe des Trainers wohl überhört wurden. Kaum waren sie dann ausgewechselt, löcherten die Kids ihren Trainer. „Wann darf ich wieder rein. Werde ich nochmal eingewechselt“, fragten die jungen Kicker ununterbrochen. Trainer Müller blieb gelassen, auch wenn ein Torschütze zu lange jubelte. „Verteidigen ist genauso wichtig“, erklärte er seiner Mannschaft.

Hier zeigte sich der Erfolg des Konzepts durch die intensive Vorarbeit. „Trainer haben wir konsequent aus- und fortgebildet, auch wenn sie selbst kein Fußball spielen, aber Interesse daran haben, die Kleinen zu trainieren“, sagte Dirk Holzhausen (Staffelleiter der U6 bis U9). Er hat diesen Spieltag nun zum zweiten Mal organisiert und damit etwas Einmaliges im Niedersächsischen Fußball Verband geschaffen: Nur in Hildesheim gibt es ein Turnier für die ganz jungen Spieler. Andere Bezirke sind schon aufmerksam geworden, haben sich nach dem Konzept erkundigt oder möchten mit ihren Mannschaften dabei sein. Darauf ist Dirk Holzhausen stolz. Den gesamten Vormittag, von 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr, kickten insgesamt 32 Mannschaften in drei Gruppen. Jeder Spieler und jede Spielerin wurde am Ende ausgezeichnet. Für die Verleihung der Medaillen konnte Dirk Holzhausen den Giesener Bundestagsabgeordneten Bernd Westphal gewinnen. „Fußball finde ich wichtig, um den Kindern soziale Kompetenz zu vermitteln. Bei dem Mannschaftssport kommt es auf den Teamgeist an“, sagte Westphal. Soziale Herkunft würde auf dem Platz keine Rolle spielen, so Westphal weiter. Harmonisch verlief das gesamte Turnier, ohne große Verletzungen. Viele Trainer lobten ausdrücklich die gute Atmosphäre dieses perfekt organisierten Staffelspieltages.

Viel Zeit, Arbeit und Mühe hat es Dirk Holzhausen gekostet, um diesen Tag möglich zu machen. Unterstützt wurde er dabei von Ralf Hamann (stellvertr. Kreisjugendobmann) und Thomas Nowak (Staffelleiter U11 und U10). Thomas Nowak war u.a. für die Ansetzung der acht Schiedsrichter zuständig, die vom Bezirk gestellt wurden. Klar ist auch, dass Holzhausen ohne finanzielle Hilfe von Sponsoren (AOK, Hil-Glas, Engel&Völkers, Helios, Autohaus Kühl und Deppe) dieses Turnier nicht hätte anbieten können. Als absoluter Clou stellte sich die Unterstützung von Rasti-Land heraus: Jedes Team erhielt Freikarten für zwei Personen für das Rasti-Land sowie Freikarten für die Kids-Dinoworld.

Das löste Jubelschreie unter den Spielern aus. „Es ist wichtig, dass wir auch neben dem Fußball Spaß haben. Als teambildende Maßnahme werden wir mit der gesamten Mannschaft dort hinfahren“, sagte Kai Burgdorf (TSV Söhlde). Nicht nur deshalb werden sich die junge Fußballer sicher an diesen „Weihnachts-Cup“ erinnern. (ree)

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 16.07.2018

Regionale Sponsoren