20.01.2023

Würdigung des Ehrenamtes

Autor / Quelle: Burghard Neumann | NFV Kreis Hildesheim

Zahlreiche Ehrungen beim Neujahrsempfang des NFV-Kreises Hildesheim

Nach zweijähriger Corona-Zwangspause trafen sich die Delegierten der Vereine und Verbände zum traditionellen Neujahrsempfang des NFV-Kreises Hildesheim. Rund 120 Fußballer waren der Einladung in die Aula Ochtersum gefolgt, worüber auch Detlef Winter erfreut war, denn die Verleihung der Ehrenamtspreise sowie Ehrungen von Vereins-, Verbandsmitarbeiter und Schiedsrichter ist dem Kreisvorsitzenden sehr wichtig und stand wieder im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Einen besonderen Willkommensgruß richtete der Kreisvorsitzende an den Präsidenten des NFV und DFB-Vizepräsidenten Ralph Uwe Schaffert, an den Bezirksvorsitzenden und Mitglied im NFV-Präsidium August Wilhelm Winsmann, Vorsitzenden des Kreissportbundes Frank Wodsack, an den Verbandsehrenamtsbeauftragten Hermann Wilkens und den NFV-Schatzmeister und Vorsitzendes des NFV-Kreises Holzminden August Borchers.

„Das Corona-Virus hat uns an die Grenzen gebracht, nicht nur im Fußball“, sagte Winter mit Blick auf die gesellschaftlichen und sportlichen Auswirkungen inklusive Absage des gesamten Spielbetriebs. „Dabei zeigte sich das Zusammengehörigkeitsgefühl der Vereine“ und am Ende sei der Fußball auferstanden „wie der Phönix aus der Asche“, sagte Winter in seiner Rede und dankte allen Ehrenamtlichen für ihren Einsatz in dieser schweren Zeit.
Der Kreisvorsitzende sprach auch über die „hässliche Fratze des Fußballs“ im vergangenen Jahr. Er erinnerte zum Beispiel an die Brutalität gegen einen Schiedsrichter und an den plötzlichen Tod eines Elzer Fußballers während eines Altherrenspiels. Ein Dank ging an August Wilhelm Winsmann, der habe dafür gesorgt hatte, dass die Familie finanziell unterstützt wird.

 

Klare Worte fand Ralph Uwe Schaffert in seiner eindrucksvollen Rede. Er wusste wovon er sprach, denn er war selbst Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Sportrichter, Vorsitzender im Hildesheimer Sportgericht und zuletzt Vorsitzender im Obersten Verbandssportgericht und kennt auch den Amateurfußball mit all seinen Problemen. Seiner Meinung nach findet das Ehrenamt immer noch nicht die politische Würdigung. „Es werden immer wieder viele warme Worte gesprochen, es folgen aber wenig Taten – steuerliche Erleichterungen werden nicht umgesetzt“, brachte es Schaffert glasklar auf den Punkt. Auch sein kritischer Blick auf die WM in Katar und ihre Begleiterscheinungen, die aus deutscher Sicht „eine große Blamage“ war, erreichte Zustimmung unter den Vereinsvertretern.
Mit großer Aufmerksamkeit verfolgten sie auch die Kritik des NFV-Präsidenten über die Leistung der Nationalspieler. „Wir müssen den Fußballsport aus den negativen Schlagzeilen herausbekommen, auf allen Ebenen“, lautete sein Appell. „Endlich mal einer der Klartext spricht“, sagte ein Besucher nach dem Beifall der Delegierten.

Auch Frank Wodsack sprach über ein schwieriges Jahr 2022 und wies dabei besonders auf die Energiekrise hin, die den KSB vor „enorme Herausforderungen gestellt hatte“. Es war ganz wichtig, dass Sporthallen, Schwimmbäder und Sportplätze nicht geschlossen werden und das soll so bleiben. Der KSB-Vorsitzende brachte die erfreuliche Nachricht das Fördergelder für Energiekosten bereitstehen und über das LSB-Förderportal beantragt werden können. 

 

Hermann Wilkens hatte die lange Reise aus Papenburg nicht gescheut, um beim Neujahrsempfang dabei zu sein. „Ich bin das erste Mal in Hildesheim und freue mich, dass so viele Hildesheimer Fußballer für das Ehrenamt ausgezeichnet werden“, sagte Wilkens. Er ist der Ehrenamtsbeauftragte des Niedersächsischen Fußballverbandes und Mitglied der DFB-Kommission Ehrenamt.
„Das Ehrenamt ist der Kit der Gesellschaft und ein stabilisierendes Grundgerüst der Vereine. Der Verband würde dieses mit verschiedenen Aktionen, unter anderem mit dem Ehrenamtspreis, würdigen“, bestätigte der Papenburger.
Zu einem Dankeschön-Wochenende begrüßt er diesmal den Gewinner Detlef Schwarz (TSV Warzen) mit seiner Partnerin im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen. Die weiteren Ehrenamtsträger im NFV-Kreis sind: Dennis Scholz (SV Alfeld), Udo Bertram (SG Frankenfeld), Sonja Husmann (VfL Sehlem) Norbert Lange (TSV Eitzum), Roland Greiner (SV Westfeld) und Uwe Hollemann (SC Drispenstedt). Sie erhielten die DFB-Uhr und die dazugehörende Urkunde.


Mit der silbernen Ehrennadel des LSB wurde Erhard Hallmann (MTV Almstedt) und mit der silbernen Ehrennadel des NFV wurde Jürgen Hast ausgezeichnet. Verabschiedet mit einem Geschenk und einer Ehren-Urkunde wurden die langjährige Kreistrainerin Sabine Budde und der langjährige Kreistrainer Carsten Jahns.

Im Anschluss daran ehrte der Kreisschiedsrichterobmann Marcin Kuczera verdiente Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter mit Nadeln und Urkunden. Aus verschiedenen Gründen haben mehrere Unparteiische ihre Ehrung leider nicht in Empfang genommen. Die Ehrung wird zu einem passenden Zeitpunkt nachgeholt. (bn)

15-jährige aktive Schiedsrichtertätigkeit:
Bernhard Becker, Angela Schweitzer (beide TuS Hasede), Irina Stremel (SV Emmerke) Christian Decker, Wolfgang Hochhaus (beide SC Asel), Florian Deckwert (VfB Oedelum), Rainer Geweke (SV Rot-Weiß Wohldenberg), Marcel Münster (FSV Algermissen), Hartwig Nitschke (SV Schellerten), Frank Paulmaier (VfV Borussia 06 Hildesheim), Florian Preußner (VfR Ochtersum), Moritz Rachner SV Blau-Weiß Neuhof).

Silberne Verdienstnadel des NFV für 25 Jahre aktive SR-Tätigkeit
Denis Bang (SV Ottbergen), Nils Garau (SV Bavenstedt), Nancy Ibe-Mannchen (SV Groß Düngen) Hans-Jürgen Müller (SV Blau-Weiß Neuhof) Friedrich Münzberger (SV Hildesia Diekholzen), Jan Packebusch (TuSpo Schiekum), Björn Rapmund (VfB Oedelum).

 
Goldene Verdienstnadel des NFV für 40 Jahre aktive SR-Tätigkeit

Jörg Jahnel (SC Asel), Andreas Plich (TV Deutsche Eiche Hotteln)

Aktion „Danke Schiri“ des DFB
Kategorie Schiedsrichterin: Larissa Kühl (SV Einum)
Kategorie Schiedsrichter U 50: Oliver Koslowski (SC Harsum)
Kategorie Schiedsrichter Ü 50: Horst Becher (VfV Borussia 06 Hildesheim)

 
Fotos: Burghard Neumann und Miguel Rey Lamas

https://my.hidrive.com/share/826v5jxk-i

Beim Neujahrsempfang des NFV-Kreises Hildesheim wurden wieder Ehrenamtliche aus den Vereinen und dem Kreisverband sowie zahlreiche Schiedsrichter für ihr großes Engagement ausgezeichnet.

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 28.01.2023

Regionale Sponsoren