06.04.2019

Zufriedene Sparkassen-Hallenmasters 2017-2018

Autor / Quelle: Burghard Neumann

Bei der dritten und letzten Info-Veranstaltung der Hildesheimer Fußball-Jugendleiter blickten die Staffelleiter auf eine zufriedene Hallensaison der Sparkassen Hallen-Masters zurück. „Die Vereine und der Jugendausschuss haben gut zusammen-gearbeitet.

Wir müssen für den Jugendfußball aktiv sein, denn immer mehr Mannschaften brechen uns weg“, bestätigte der Kreisjugendobmann Hans-Jürgen Schwellnus, der sich gleichzeitig bei der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine für die finanzielle Unterstützung bedankte. Auch diesmal war Schwellnus mit der guten Resonanz der Besucher in der KSB-Lehrstätte hoch zufrieden. 

Die Staffelleiter sprachen von einer fairen Hallenrunde, die ohne Probleme abgelaufen ist. Alle Schiedsrichter waren zuverlässig und haben souverän geleitet. Das bestätigte auch der Spielleiter Ralf Hamann, der sich auch bei den Vereinen für die Ausrichtung der Hallentage bedankte.

Er sprach auch von Schäden in der Halle der BBS-Steuerwald. Für Diskussionsstoff sorgte die Ankündigung, dass die Kosten zur Schadensregulierung den Vereinen künftig in Rechnung gestellt werden. Hier müsse eine genaue Prüfung der Verantwortlichen durchgeführt werden ob Schäden durch die Vereinsmannschaften zu Grunde liegen, erwiderten mehrere Jugendleiter. 

An diesem Abend wurden den Staffel- und Kreismeistern auch die Urkunden ausgehändigt. Erfolgreichster Verein war der 1.JFC AEB Hildesheim mit vier Kreismeistertiteln. Für die SV Alfeld nahm Markus Hoffmann vier Urkunden als Staffelmeister mit auf den Heimweg.

 

Der erstmalige Start des Kreisjugendausschusses beim E-Junioren-Cup des NFV für die Aktion Deutsche Kinderkrebshilfe brachte insgesamt 1100 Euro ein. Die stolze Gesamtsumme von 33000 Euro wurde bei der Abschlussaktion des NFV-Kreises Lüneburg mit dem Schirmherrn Dieter Eilts an die Verantwortlichen der Kinder-krebshilfe übergeben. Im nächsten Jahr ist die Abschlussaktion beim NFV-Kreis Hildesheim hat Wolfgang Schönfeld als Verantwortlicher vom Verbandsjugend-ausschuss signalisiert. 

 

Die Hallensaison ist abgeschlossen – schon geht es wieder auf die Rasenplätze.

Der Staffelleiter Thomas Nowak gab die Info das Spiele an Brückentagen und über Ostern vermieden werden, Stefan Lübke, Staffelleiter der U 16 bis U 18, hat einen Fairplay-Wettbewerb für U 16-Teams in Planung, der aus Barsinghausen positiv aufgenommen wurde. Bis Ostern besteht die Anmeldefrist der Vereine.

 

Für ihr großes Engagement im Kreisjugendausschuss wurde Conny Jablonski-Bähre mit der silbernen Ehrennadel des NFV-Kreises Hildesheim ausgezeichnet. Der Kreisvorsitzende Detlef Winter lobte die Staffelleiterin als zuverlässige Verbands-mitarbeiterin. Respekt und Anerkennung wird ihr auch von den Vereinen entgegengebracht.  

Thomas Germer vom FC Ruthe wurde als neuer Juniorinnen-Staffelleiter vorgestellt.

Zum Abschluss gab Ralf Hamann die folgenden Termine bekannt:

23. und 24. April: nächste Runde im Kreispokal; 11. Mai: Sparkassen Fußball-Cup in Almstedt; 25. Mai: 2. Sommer-Cup für F- und G-Junioren in Gronau und Alfeld.

15. Juni: Aufstiegsspiele in den Bezirk; 28. bis 30. Juni: Kreispokal-Finalspiele für die

A-, B- und C-Junioren.

Detlef Winter nahm noch einmal Stellung zu den Fusionsgesprächen mit dem Kreis Holzminden. Wie bereits angekündigt hatten sich die Hildesheimer Vereine 

bei der Abstimmung zunächst gegen eine Fusion mit Holzminden entschieden. 

„Der Kreis Hameln/Pyrmont hat eine Fusion mit Holzminden von Beginn an kategorisch abgelehnt“, erklärte Winter.

„Obwohl Hildesheim gegenüber anderer Kreise mit den Mannschaftszahlen noch gut dasteht spielt Holzminden spielt nur noch in einer Kreisliga und zwei Kreisklassen“, informierte Winter. Aber aufgrund der schwindenden Mannschaftszahlen werde es langfristig zu einer Fusion mit dem Nachbarkreis Holzminden kommen, wies Winter auch auf die aktuellen Zahlen des Verbandes hin. Vertreter der beiden Kreisvor-stände kommen demnächst zu einem weiteren Sondierungsgespräch zusammen.

„Das letzte Wort werden die Vereine haben, ein außerordentlicher Kreisfußballtag wird über die Zukunft beider Kreise entscheiden“, fuhr der Kreischef mit klaren Worten fort. 

Weitere Themen des Kreisvorsitzenden waren die geplanten Staffeltage am 17. Mai beim KSB in Himmelsthür und am 24. Mai bei der SV Alfeld, über die NFV-Kommission „finanzielle Entlastung der Vereine“ und über die Disziplin auf den Hildesheimer Sportplätzen, die aktuell bei einem Freundschaftsspiel in Groß Düngen wieder einen Rückschlag erlitten hat. Neben einer Geldstrafe über 400 Euro wurde ein Spieler mit einer Spielsperre von vier Monaten verurteilt. Das Sportgericht hat einen weiteren Spieler für ein Jahr gesperrt und den Ausschluss beim Verband beantragt. Durch diesen Vorfall hatte der ESV sein Team in der 3. Kreisklasse, Staffel A abgemeldet. (bn)

 

Fotos: Neumann

 

BU:

Der Kreisjugendobmann Hans-Jürgen Schwellnus war über das Resümee der 

Hallensaison 2018/2019 hoch zufrieden.

 

BU:

Der Spielleiter Ralf Hamann bedankte sich bei den Vereinen für die Ausrichtung der Hallentage

und über die guten Schiedsrichterleistungen. Rechts: Staffelleiter Stefan Lübke.

 

BU:

Die silberne Ehrennadel des NFV-Kreises Hildesheim für Conny Jablonski-Bähre.

Der Kreisvorsitzende Detlef Winter hatte die Staffelleiterin ausgezeichnet. 

 

BU:

Thomas Germer (FC Ruthe) ist neuer Staffelleiter der Juniorinnen.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 06.04.2019

Regionale Sponsoren